Venedig

Start
Suchvorschläge
Letzte Orte
Nahe Haltestellen
Bitte eingeben

Ziel
Suchvorschläge
Letzte Orte
Venedig

In der Lagune von Venedig liegt die gleichnamige Hauptstadt von Venetien im Nordosten Italiens. Mit 264.534 Einwohnern erstreckt sie sich über mehrere größere Inselgruppen. Die Venezianer betiteln sie auch mit dem Prädikat „La Serenissima“ (zu Deutsch „die Durchlauchtigste“) – einem Titel, der dem weiblichen Adelsgeschlecht vorbehalten war und ihre Herrlichkeit ausdrücken soll. Dadurch, dass die Stadt auf mehrere Inseln verteilt ist, finden sich hier ganze 398 Brücken und 175 Kanäle. Der berühmteste von ihnen ist mit Abstand der Canal Grande, der S-Förmig durch die Lagunenstadt verläuft und vier Kilometer lang ist. Das Wahrzeichen der Stadt erreicht bei einer Breite von dreißig bis siebzig Metern an der tiefsten Stelle bis zu fünf Meter. Im Canal Grande münden rund 45 weitere Kanäle und er wird von vier Brücken überspannt. Eine davon ist die prominente Rialtobrücke. Die „Ponte de Rialto“ wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts erbaut und ist mit einer Länge von 48 Metern eine der bekanntesten Brücken der Stadt.

Verkehrsmittel

Venedig – die romantische Lagunenstadt

„Venezia“, wie die Bewohner ihre Stadt nennen, ist durch ihre natürlich Beschaffenheit einzigartig in der Welt. Die im Norden an die Adria grenzenden Landzungen und Inseln stehen deshalb auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Neben den natürlichen Vorzügen Venedigs ist die Stadt besonders wegen ihres architektonischen und künstlerischen Reichtums beliebt, das jährlich mehrere Millionen Besucher anzieht. Neben der Biennale von Venedig, der wichtigste Kunstmesse Europas, werden die weiträumigen Plätze, Paläste und Basiliken sehr geschätzt.

So gehört der Markusplatz zu den meistbesuchten Attraktionen der Stadt, an dem du gleich mehrere architektonische Meisterwerke bewundern kannst. Am Sestiere San Marco befinden sich neben der Porta della Carta auch der von Mauro Codussi erbaute Uhrturm Torre dell'Orologio sowie der weltberühmte Markusdom. Die Kathedrale im byzantinischen Stil wurde dem heiligen Markus gewidmet und wurde bereits im 9. Jahrhundert errichtet. Nach einem Brand wurde sie im 11. Jahrhundert wieder erbaut und besticht besonders durch seine mit Bogenspitzen verzierte Fassade. Kuppelbauten von Bramante und Michelangelo sowie die Mosaiken auf goldenem Grund verleihen dem Dom eine besonders edle Erscheinung. Der Markusturm des Doms gehört mit einer Höhe von 98,6 Metern zu den höchsten Bauten der Stadt.

Weitere sehenswerte Kirchen sind die im 17. Jahrhundert erbaute Votivkirche Basilika Santa Maria della Salute im barocken Stil, die im 15. Jahrhundert errichtete Santi Giovanni e Paolo im Stil der Backsteingotik sowie die Basilika Santa Maria Cloriosa dei Frari, die nicht nur zu den größten gotischen Kirchen Venedigs gehört, sondern auch Werke von Tizian und Bellini beherbergt.

Der Dogenpalast gehört hingegen zu den bedeutsamsten Profanbauten der Gotik. Seit dem 9. Jahrhundert wurde er als Regierungssitz und Justizgebäude genutzt. Er fiel seither vielen Bränden zum Opfer, wurde aber stets neu errichtet, bis er schließlich seine heute bekannte, gotische Gestalt annahm. Über die Seufzerbrücke kannst du zum Palast gelangen, die über den Rio di Palazzo den Dogenpalast mit dem neuen Gefängnis, dem Prigioni nuove, verbindet.

Kulturbegeisterte können außerdem im renommierten Gran Teatro La Fenice di Venezia (kurz Teatro La Fenice) das größte Opernhaus Venedigs besuchen. Uraufführungen von Rossini, Verdi und Strawinski gehören hier zum Abendprogramm.

Schließlich kannst du noch das Städtische Museum Museo Correr besuchen, in dem du Werke von Künstlern, wie Lorenzo Otto, Leonardo Boldrini und Pisanello, bewundern kannst.

Venedig auf der Karte
Sehenswürdigkeiten
  • der Markusplatz mit dem Markusdom
  • der Dogenpalast
  • die Rialtobrücke
  • der Glockenturm in Mestre
  • das Museo Correr
  • die Seufzerbrücke
  • die Basilika Santa Maria della Salute
  • das Teatro La Fenice
  • die Kirche Santi Giovanni e Paolo
  • die Basilika Santa Maria Cloriosa die Frari
Wetter Venedig
SaSoMoDiMiDoFr

Anreise nach Venedig

Die Autostrada A 4 verbindet die Stadt als eine der wichtigsten europäischen Achsen mit den Balkanstaaten und den Iberischen Inseln. Wenn du mit dem Auto nach Italien reisen möchtest, kannst du beispielsweise von München aus die E45 nehmen, um dann über die A 10 und schließlich über die A 4 nach Venedig zu gelangen. In der Stadt selbst wird die Mobilität vorwiegend über Gondeln, Motorboote sowie Vaporetti gewährleistet.

Mit der Bahn nach Venedig

Zugreisende haben die Möglichkeit, den Hauptbahnhof Venezia Santa Lucia oder den Kopfbahnhof Venezia Mestre anzusteuern. Da Venedig nur über diese beiden Hauptbahnhöfe verfügt, sind sie dementsprechend hoch frequentiert. Solltest du beispielsweise von Nürnberg aus nach Venedig reisen, kannst du im ICE nach München fahren und von hier aus mit dem EC nach Verona Porta Nuova direkt nach Venedig fahren, wo du am Bahnhof Venezia Mestre aussteigst.


Bahnhof Venedig

Standort des Bahnhofes in Venedig

Sestiere Santa Croce, 30135 Venedig

Mit dem Bus nach Venedig

Auch Fernbusreisende haben die Möglichkeit, günstig nach Venedig zu reisen. Obwohl die Fahrten in der Regel länger dauern als eine Reise mit dem Zug, sind sie oft so günstig, dass man das Geld für Souvenirs aufheben und in Venedig ausgeben kann. Busgesellschaften, wie MeinFernbus und FlixBus, fahren beispielsweise aus deutschen Großstädten, wie Köln, München und Berlin, nach Venedig und halten dort am ZOB Venezia Tronchetto oder am Bahnhof Venezia Mestre.

Flug nach Venedig

Am schnellsten kommst du mit dem Flugzeug nach Venedig. Der Flughafen Venedig-Tessera Marco Polo wurde nach dem berühmten venezianischen Händler benannt. Der Flughafen von Venedig wickelt im Jahr etwa acht Millionen Flugpassagiere ab und befindet sich 12 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Im Großraum Venedig befinden sich außerdem zwei weitere Flughäfen: der Flughafen Treviso und Venedig-Lido. Der Flughafen Tessera Marco Polo wird unter anderem aus Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Berlin, Stuttgart und Köln-Bonn angeflogen.



Flughafen Venedig

Lage des Flughafens in Venedig
Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.