Aktuelles über uns
und die neuesten Trends

Qixxit Presse

Sightseeing zum ÖPNV-Tarif: mit Qixxit auf Tour durch die zehn beliebtesten Städte Deutschlands

Veröffentlicht am 18.04.2016 um 15:55

Städtetrips sind 2016 beliebt wie nie und müssen gar nicht teuer sein. Die Mobilitätsexperten von Qixxit zeigen die besten ÖPNV-Linien, mit denen Urlauber beinahe kostenlos auf tolle Sightseeing-Touren gehen. Mit der App finden Reisende auch in fremden Städten immer den besten Weg von A nach B. 

Frankfurt am Main, 19. April 2016. Über berühmte Boulevards spazieren oder alte Gemäuer besichtigen - auf Städtetrips lassen sich kleine Wochenendabenteuer erleben und völlig neue Orte entdecken. Mit Qixxit sind Urlauber immer nur ein paar Klicks von einer kostengünstigen Stadtrundfahrt entfernt. Für den Preis eines Einzel- oder Tagestickets fahren sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gemütlich an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei und sparen sich so klassische Stadtrundfahrten. An welcher Haltestelle es losgeht und wann der nächste Bus oder die nächste Bahn kommt, erfahren sie in der praktischen Reiseplaner-App.

Von Berlin bis Köln - das sind die Top 5:
Berlin ist der Spitzenreiter unter den Städtetrips in Deutschland: Wer hier am Bahnhof "Zoologischer Garten" in die Buslinie 100 einsteigt, fährt an der Gedächtniskirche, dem Brandenburger Tor und dem Berliner Dom vorbei bis zum Alexanderplatz. Manchmal erzählt der Busfahrer dabei kleine Geschichten aus der Stadt - auf Berlinerisch natürlich. Tief im Süden schwören München-Urlauber auf die Tram 19. Diese fährt vom Stadtteil Pasing über Hauptbahnhof und Stachus bis zum Max-Joseph-Platz, an dem unter anderem das Nationaltheater und die prächtige Münchener Residenz liegen. 

Je nach Windstärke, wird es bei einem Trip in der Hansestadt Hamburg leicht schaukelig: Reisende haben hier die Möglichkeit mit einem Einzelticket in See zu stechen und die HADAG-Fähren auf der Elbe zu nutzen. Mit der Nummer 62 geht es direkt von den historischen Landungsbrücken bis zum Anleger in Finkenwerder. Wer einen Ausflug nach Hessen unternimmt, kann mit der Straßenbahnlinie 12 in einer Stunde und zwei Minuten ganz Frankfurt sehen. Hier fahren Urlauber am Frankfurter Rathaus "Römer" und der Paulskirche entlang bis in das hippe Viertel Bornheim. Rund 200 Kilometer weiter nördlich genießen Köln-Besucher mit den Stadtbahnlinien 1, 7 und 9 bei der Überfahrt der Deutzer Brücke einen Panoramablick auf den Dom.

Weitere beliebte Reiseziele in West- und Ostdeutschland
Urlauber, die etwas mehr Zeit mitbringen, kommen in Düsseldorf auf ihre Kosten. Auf fast 18 Kilometern schlängelt sich die S 701 durch die Stadt am Rhein und fährt knapp eine Stunde lang an vielen Museen, Parks und Einkaufspassagen vorbei. Ähnlich wie die Straßenbahnlinie S 4 in Dresden, die nicht ohne Grund "Kulturlinie" genannt wird. Über rund 29 Kilometer führt sie zum Beispiel am Japanischen Palais, der Semperoper sowie der Altmarkt-Galerie vorbei. Etwas höher hinaus geht es mit den Dresdener Bergbahnen. Für fünf Euro pro Person genießen Kurzurlauber mit den Schwebebahnen den herrlichen Ausblick über das Elbtal.

Nicht weit von der französischen Grenze entfernt liegt Platz 8 der beliebtesten Reiseziele in Deutschland und fordert Urlauber sportlich heraus. In Stuttgart fährt die Buslinie 42 vom Schlossplatz aus viele Haltestellen an, die sich für "Stäffele" eignen - zum Beispiel den Eugensplatz, an dem die "Straußenstaffel" startet. Insgesamt gibt es mehr als 400 dieser Treppenanlagen, die darauf warten, erkundet zu werden.

Nordöstlich von Stuttgart, in Nürnberg, steht die "36" auf dem Programm. Diese Buslinie wird ihrem Namen gerecht und fährt 36 große und kleine Sehenswürdigkeiten wie etwa das Stadtmuseum "Fembohaus" und das "Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände" an. 

Genau wie Dresden, liegt auch die Nummer 10 der beliebtesten Städte Deutschlands im Osten. In Leipzig ist die Linie 11 bekannt für ihre günstigen Stadtrundfahrten auf mehr als 20 Kilometern Streckenlänge. Reisende sollten hier jedoch beachten, dass die Straßenbahn drei unterschiedliche Tarifzonen durchquert und ein Ticket für alle drei benötigt wird.

Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.