Aktuelles über uns
und die neuesten Trends

Qixxit Presse

Erfolgreiches erstes Jahr: Mobilitäts-App Qixxit bei Reisenden sehr beliebt

Veröffentlicht am 15.06.2015 um 13:27

Qixxit wird ein Jahr alt. Seit dem Start im Juni 2014 hat das mehrfach ausgezeichnete Mobilitätsportal 21 Verkehrsanbieter integriert. Die App verzeichnet über 100.000 Downloads und ist für viele Reisende zum unentbehrlichen Begleiter geworden.

Frankfurt am Main, Juni 2015.

?Flächendeckende Reiseplanung von Tür zu Tür mit dem individuell besten Verkehrsmittel-Mix ? das war die Vision, als die Deutsche Bahn Qixxit ins Leben gerufen hat?, sagt Friederike Aulhorn, Leiterin von Qixxit. Das Mobilitätsportal setzt auf den Trend zur Digitalisierung und unterstützt Reisende im Internet und als App bei ihrer individuellen Planung. Durch die kontinuierliche Einbindung neuer Partner und Verkehrsträger, wie BlaBlaCar für Mitfahrgelegenheiten und diversen Fernbus-Anbietern wie Postbus, gelingt es Qixxit, im Mobilitätsmarkt am Puls der Zeit zu bleiben. Anwender erhalten schnell und verkehrsmittelneutral einen Überblick über ihre Reiseoptionen. Die Entwickler feilen beständig an den Funktionen des Portals. So fragt Qixxit zum Beispiel Bahnverbindungen in Echtzeit ab und ermöglicht es, Reiserouten über WhatsApp und weitere soziale Kanäle zu teilen ? und das in Deutsch wie auch in Englisch. Mit dem aktuellen iOS-Update ist Qixxit auch für die Apple Watch verfügbar. Damit lässt sich die nächste Reise quasi im Handumdrehen planen.

Neue Funktionen in den Startlöchern

Für die kommenden Monate kündigen die Qixxit-Macher weitere Neuerungen an. So werden Nutzer Bahntickets direkt über das Mobilitätsportal buchen können, ohne dass sie dazu auf bahn.de weitergeleitet werden. Der Ansatz und die nutzerorientierte Umsetzung des Mobilitätsportals kommen gut an: Im März dieses Jahres wurde Qixxit mit dem ?Best Practice Award? des Travel Industry Club ausgezeichnet ? nach mehreren ?Red Dot Awards?, dem ?iF Design Award? und dem ?VIR Sprungbrett Award?. Auch die Technik überzeugt: Anfang des Jahres testeten die Experten des Magazins ?Connect? verschiedene Mobilitäts-Apps und kürten Qixxit als Sieger.

Start-up im DB-Konzern

Angefangen hat alles mit einem vierköpfigen Team und ungewöhnlichen Voraussetzungen: ?Als Start-up innerhalb der Deutschen Bahn verbindet Qixxit das Beste aus beiden Welten. Einerseits die Größe und Struktur des Konzerns, um Ausbau und Wachstum zu fördern, andererseits die Agilität eines Start-ups mit großer Nähe zum Endnutzer?, so Friederike Aulhorn. In der Betaphase des Mobilitätsportals testeten verschiedene Nutzergruppen erste Versionen, tauschten sich über das soziale Netzwerk Google+ aus und wirkten so entscheidend an der Weiterentwicklung mit. Am 17. Juni 2014 startete Qixxit mit einer Desktop-Version und als Smartphone-App für die Betriebssysteme Android und iOS. Auch das Qixxit-Team wuchs mit und zählt heute elf Mitarbeiter. ?Wie bei Start-ups üblich, braucht es immer wieder neue Impulse und Freidenker, damit es vorangeht. Gerade das zeichnet unser Team aus?, verrät Friederike Aulhorn.

Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.