Prag

Start
Suchvorschläge
Letzte Orte
Nahe Haltestellen
Bitte eingeben

Ziel
Suchvorschläge
Letzte Orte
Prag

Als "Goldene Stadt" ist Prag, die Hauptstadt der Tschechischen Republik, bekannt für ihre einzigartige Architektur. Verwinkelte Gassen mit pastellfarbenen Jugendstilhäusern, Dächer, die in der Sonne glitzern und mehr als 180 Brücken, welche die Moldau überqueren, machen die Stadt zu einem beliebten Reiseziel. In der zentralen Region Hlavní Mesto Praha befindet sich die Stadt im westlichen Teil Tschechiens direkt an der Moldau. Du kannst die zentral gelegene Stadt mit ihren 1.259.079 Einwohnern sowohl über den Václav-Havel-Flughafen Prag als auch mit dem Auto und der Bahn günstig erreichen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Karlsbrücke, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde und zu den ältesten Steinbrücken Europas zählt. Auf der 516 Meter langen Brücke befinden sich dreißig Skulpturen, Kruzifixe und Madonnen, die aber nach und nach in Museen ihren Platz finden und durch Repliken ersetzt werden.

Verkehrsmittel

Prag: eine geschichtsträchtige Stadt

An Sehenswürdigkeiten mangelt es in Prag wahrlich nicht. Überall, wo das Auge hinblickt, gibt es detailreiche Schätze zu entdecken. So zeugt die Prager Rathausuhr aus dem frühen 15. Jahrhundert von der gotischen Baukunst sowie dem Fortschritt von Technik und Wissenschaft. Die Uhr ist unter anderem mit einem astronomischen Ziffernblatt versehen, das sich je nach Sonnen- und Mondstellung dreht.

Die Prager Burg wurde bereits im 9. Jahrhundert gegründet, unterlag aber seither vielen Veränderungen. Auf dem Berg Hradschin gelegen ist sie das größte geschlossene Burgareal der Welt.

Der Wenzelsplatz bildet den zentralen Ort in der Prager Neustadt und trägt den Namen des heiligen Wenzel von Böhmen. Der um die Mitte des 14. Jahrhunderts erbaute Platz bietet auf einer Länge von 750 Metern vielerlei Sehenswürdigkeiten, wie das Nationalmuseum im Stil der Neorenaissance.

Wenn du eine atemberaubende Aussicht auf die gesamte Stadt genießen möchtest, kannst du dich zu dem 318 Meter hohen Petrín-Hügel begeben, an dem der gleichnamige Aussichtsturm steht. Der 63,5 Meter hohe Turm wurde 1891 im Zuge der Industrieausstellung erbaut und hatte den Pariser Eiffelturm als Vorbild.

Aber auch Sakralbauten, wie das Kloster Strahov, das mit der weiß verkalkten Mariä Himmelfahrtskirche und ihren zwei Türmen zu den schönsten Gebäuden Prags gehört, sind einen Besuch wert. Der Veitsdom auf der Prager Burg ist Tschechiens größte Kirche und der Alte Jüdischen Friedhof ist mit über 12.000 Grabsteinen und vermutlich 100.000 Gebeinen der bedeutendste jüdische Friedhof Europas. Ein weiterer wichtiger Bau ist die Teynkirche, deren Westseite zu den Wahrzeichen der Stadt gehört.

Wenn dir nach kulturellen Veranstaltungen ist, kannst du dir im Prager Repräsentationshaus Kompositionen des Prager Symphonieorchesters anhören oder Stücke im Nationaltheater ansehen. Zum Schluss kannst du noch den modernen Bau des Tanzenden Hauses bewundern, das Mitte der 90er Jahre von den Architekten Vlado Milunic und Frank Gehry entworfen wurde.

Prag auf der Karte
Sehenswürdigkeiten
  • die Prager Ratshausuhr
  • die Prager Burg
  • der Wenzelsplatz
  • der Aussichtsturm Pet?ín
  • der Veitsdom
  • der Alte Jüdische Friedhof
  • das Kloster Strahov
  • die Teynkirche
  • das Tanzende Haus
  • das Nationaltheater
  • das Prager Repräsentationshaus
Wetter Prag
SaSoMoDiMiDoFr

Anfahrt nach Prag

Die tschechische Hauptstadt ist einer der bedeutenden europäischen Knotenpunkte und somit denkbar gut zu erreichen. Vier Autobahnen und vier Schnellstraßen münden in dem Prager Außenring, sodass du die Stadt gut mit dem Auto anfahren kannst. Außerdem kannst du die Stadt über den Prager Flughafen sowie über das ausgezeichnete Schienennetz ansteuern. Mit drei U-Bahn-Linien und 25 Straßenbahnlinien kannst du innerstädtisch jedes Ziel bequem anfahren.

Mit der Bahn nach Prag

Wenn du mit der Bahn nach Prag fahren möchtest, kannst du drei Kopfbahnhöfe sowie den Prager Hauptbahnhof Praha Hlavní Nádraží ansteuern. Als internationaler Verkehrsknotenpunkt hat der Bahnhof aus zahlreichen deutschen Städten ideale Anreisemöglichkeiten. Eine Fahrt von Berlin dauert beispielsweise kaum länger als viereinhalb Stunden. Du erreichst die Stadt mit dem EC auf direktem Wege, ohne unterwegs umsteigen zu müssen.


Bahnhof Prag

Standort des Bahnhofes in Prag

Wilsonova 8, 110 00 Prag

Mit dem Bus nach Prag

Als günstige Alternative, Prag zu erreichen, bietet sich durch eine Reise mit dem Fernbus an. Busgesellschaften wie MeinFernbus, Eurolines oder Flixbus fahren aus vielen deutschen Großstädten, wie Stuttgart, Frankfurt an der Oder, Köln und Hamburg, an. Meist dauert die Reise mit dem Fernbus etwas länger, jedoch kannst du die lange Fahrtzeit mit dem kostenlosen Zugang zum WLAN gut überbrücken.

Flug nach Prag

Der Prager Flughafen „Václav-Havel“ liegt in Ruzyne etwa 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Den internationalen Flughafen kannst du sowohl mit der Metro als auch mit vier Buslinien erreichen, die auch nachts in regelmäßiger Taktung verkehren. Fluggesellschaften wie easyJet und Germanwings fliegen aus vielen deutschen Städten, wie Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Bremen, in die Stadt an der Moldau.



Flughafen Prag

Lage des Flughafens in Prag
Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.