Nizza

Start
Suchvorschläge
Letzte Orte
Nahe Haltestellen
Bitte eingeben

Ziel
Suchvorschläge
Letzte Orte
Nizza

Nizza ist mit Abstand eine der malerischsten Hafenstädte Frankreichs. Nur 30 Kilometer von der italienischen Grenze entfernt, liegt die Stadt mit ihren 342.295 Einwohnern in der Provence-Alpes-Côte d'Azur, die in den Sommermonaten von traumhaften Lavendelfeldern durchzogen ist. Als Hafenstadt ist Nizza natürlich gut zu Schiff zu erreichen, aber auch durch den Flughafen „Aéroport Côte d'Azur“ sowie durch ein ausgezeichnetes Schienen- und Autobahnnetz kannst du das touristische Ziel gut ansteuern. Das Wahrzeichen Nizzas ist die Russisch-Orthodoxe Kathedrale Saint-Nicolas. Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts hatte sich in Nizza eine große russische Gemeinde angesiedelt. Besonders viele Aristokraten sowie die Zarenfamilie überwinterten in der beliebten Hafenstadt und hinterließen zahlreiche prächtige Bauten. Auch der Zar Nikolai Romanow besuchte Nizza oft und verstarb letztlich an jenem Platz, an dem die Kathedrale Saint Nicolas ihm zu Gedenken erbaut wurde. Die zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtete Kirche im klassisch russischen Stil besticht besonders durch die sechs Kuppeln, die in grünen und goldenen Ornamenten schimmern.

Verkehrsmittel

Nizza – Landschaft und Kultur an der Côte d'Azur

Genussmenschen sind in Nizza gut aufgehoben. Die einzigartige Landschaft sowie das kulturelle Angebot der Stadt hat „Nice“ schon seit jeher mit einem Flair von Leichtigkeit versehen, das auch viele Künstler anzog. Besonders der berühmte Maler Henri Matisse war von dem besonderen Licht angetan, das ihn in seinen Arbeiten inspirierte. Seine farbenfrohen, fauvistischen Werke kannst du im Musée Matisse bewundern. Das Musée Marc Chagall zeigt hingegen die expressionistischen und kubistischen Arbeiten des Künstlers polnisch-jüdischer Abstammung. Er vermachte einen Teil seiner Werke dem französischen Staat, nachdem er viele Jahre unter anderem in Paris und in der Provence verbracht hatte.

Im Musée international d'Art Naïf Anatole Jakovsky kannst du die private Sammlung des Kunstkritikers sehen. Das Museum hat seine Pforten seit 1982 geöffnet und zeigt naive Kunstwerke von Künstlern, wie Henri Rousseau und Séraphine Louis. Das Musée National du Sport befasst sich seit 1922 mit allem rund um das Thema „Sport“. Von der Renaissance bis heute dürften mehr als 10.000 Exponate, wie Trikots, Poster, Lithografien und Sportutensilien, jeden Sport-Fan in den Bann ziehen. Ferner können Sportfreunde im Stadion Stade du Ray, in dem die deutsche Nationalmannschaft 1998 für die Weltmeisterschaft trainierte, seit 1927 Fußballspiele verfolgen.

Musikbegeisterte finden in der Oper Nizza ihren Platz, die in einem imposanten Bau zu Opern und Ballettaufführungen einlädt. In dem Renaissance-Gebäude aus dem Jahr 1826 orchestrierten bereits Komponisten, wie Johann Strauss, diverse Opern, die Politiker und Staatsmänner, wie Napoleon III. sowie den Zaren Alexander II. zu ihren Gästen zählten.

Im Observatorium von Nizza kannst du Europas älteste Sternwarte besuchen, die sich auf dem Berg Mont Gros befindet. Das Observatorium wurde 1879 von Charles Garnier entworfen, wobei die Kuppel mit einem Durchmesser von 26 Metern von Gustave Eiffel konstruiert wurde, der auch der Ingenieur des nach ihm benannten Pariser Eiffelturms ist.

Außerdem kannst du in Nizza Sakralbauten, wie die Kirche Notre-Dame de Nice sowie den Palais Nikaia, besichtigen, in dessen Arena Konzerte und andere Großveranstaltungen stattfinden. Mit dem sich dahinter befindenden Stade Charles-Ehrmann finden bis zu 50.000 Zuschauer Platz.

Nizza auf der Karte
Sehenswürdigkeiten
  • die Strände an der Côte d’Azur
  • die Promenade des anglais
  • das Musée Matisse
  • die Oper Nizza
  • das Musée Marc Chagall
  • das Observatorium
  • die Kirche Notre-Dame de Nice
  • das Musée international d'Art Naïf Anatole Jakovsky
  • das Musée National du Sport
  • das Stade du Ray
  • die Russisch-orthodoxe Kathedrale Saint-Nicolas
Wetter Nizza
SaSoMoDiMiDoFr

Anfahrt nach Nizza

Als fünftgrößte Stadt Frankreichs und als zweitgrößte Stadt der Provence profitiert Nizza von einem gut ausgebautem Verkehrsnetz, das mit einem Flughafen an den internationalen Verkehr und mit der Autoroute 8 an die Europastraße 80 angeschlossen ist. Sie führt von Portugal bis in den Iran. Außerdem gibt es hier neben dem Hauptbahnhof Nizza-Ville eine Fähre, die nach Korsika überfährt. Innerstädtisch sorgen hauptsächlich Buslinien für die Mobilität der Fahrgäste, die seit 2007 aber auch wieder eine Straßenbahn nutzen können.

Mit der Bahn nach Nizza

Dank des Kopfbahnhofs „Nizza-Ville“ kannst du die Hafenstadt in der Provence auch mit dem Zug erreichen. Der prunkvolle Bahnhof wurde 1867 im französischen Stil von Louis-Treize erbaut und wird von 15 regionalen sowie internationalen Zügen angefahren. Wenn du beispielsweise von Frankfurt am Main aus nach Nizza reisen möchtest, kannst du mit dem ICE nach Basel fahren, um von dort aus mit dem TGV nach Dijon Ville zu reisen. Von hier aus geht es mit dem TGV direkt weiter nach Nizza.


Bahnhof Nizza

Standort des Bahnhofes in Nizza

12 Avenue Thiers, 06000 Nizza

Mit dem Bus nach Nizza

Du hast auch die Möglichkeit, mit dem Fernbus nach Nizza zu reisen, wobei dieser Service nur aus wenigen deutschen Städten, wie Frankfurt am Main, angeboten wird. Außerdem dauert eine Fahrt mindestens einen ganzen Tag und eine Nacht, wenn nicht noch länger. Nutze die Suchfunktion von Qixxit, um herauszufinden, ob auch ein Fernbus z.B. von Flixbus oder Meinfernbus aus deiner Stadt fährt. In Nizza terminieren die Fernbusse meist am Flughafen.

Flug nach Nizza

Durch den „Aéroport Côte d'Azur“ eignet sich ein Flug nach Nizza am ehesten. Er ist lediglich sieben Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, sodass du die Stadt mit dem Shuttle-Bus, über die Autoroute A 8 sowie mit dem Zug erreichen kannst. Der Bahnhof St. Augustine ist nur 800 Meter vom Flughafen entfernt, sodass du ihn von hier aus durch die Unterführung oder mit dem Shuttle-Sevice erreichen kannst. Der Flughafen wird aus vielen deutschen Städten von Fluggesellschaften, wie Lufthansa, Air Berlin, easyJet und Germanwings, angeflogen.



Flughafen Nizza

Lage des Flughafens in Nizza
Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.