Ein Auto in jeder Stadt

Verkehrsmittel Mietwagen

Mietwagen sind eine flexible Alternative, wenn du mal größere Distanzen überbrücken willst oder wenn für einige Zeit dein Auto ausfällt. Die Mietstationen befinden sich im Gegensatz zu Carsharing-Stationen nicht nur in größeren Städten, sondern an allen wichtigen Verkehrsknotenpunkten. So kommen manchmal auch Kleinstädter in den Genuss, flexibel Teilabschnitte ihrer Reise mit einem Mietwagen zurückzulegen und dies mit anderen Verkehrsmitteln zu kombinieren, zum Beispiel mit dem Flieger. So schließt du bequem Lücken in der Reisekette, die beispielsweise durch schlechte Anbindungen auf dem Land entstehen können.

Grundsätzlich kannst du deinen Mietwagen spontan vor Ort buchen. Günstiger ist es oft aber, wenn du vorab im Internet oder via App die Angebote der verschiedenen Anbieter checkst. Entsprechend Budget und Bedarf stehen dir verschiedene Modelle und Ausstattungen, wie beispielsweise Navigationssystem oder Klimaanlage, zur Auswahl. Die Mietzeit kann flexibel vereinbart werden, aber du zahlst immer mindestens für einen Tag. Mieten kann jeder, der über 18 Jahre alt ist und einen Führerschein besitzt. Einige Anbieter veranschlagen jedoch eine zusätzliche Gebühr für Fahrer unter 23 Jahren und manchmal auch Senioren.

Generell ist es sehr wichtig, dass du die Versicherungskonditionen prüfst: Insbesondere die Schadenseventualitäten solltest du genau durchgehen, damit du im Falle eines Falles nicht auf Reparaturkosten sitzen bleibst. Auch Mietzeit und Rückgabeort sollten jedes Mal abgeglichen werden. Bevor du losfährst, solltest du das Fahrzeug auf Mängel und Lackschäden untersuchen und diese in einem Übergabeprotokoll festhalten lassen. Außerdem solltest du klären, ob das Fahrzeug vollgetankt zurückgegeben werden muss oder nicht. Auch das ist im Mietvertrag festgehalten.

Gesetzliche Bestimmungen für Mietwagen
Für Mietwagen gelten andere Gesetze als für Privatwagen, weil sie täglich von den unterschiedlichsten Personen gefahren werden. Das betrifft vor allem die Versicherungsprämien, die in der Regel auf den Kunden umgelegt werden. Trotzdem solltest du hier nicht am falschen Ende sparen, sondern eine Vollkaskoversicherung und eventuell auch eine Diebstahlversicherung abschließen. Die Wartungsregelungen für Mietwagen sind strenger. Eine technische Untersuchung muss im Gegensatz zu Privat-PKW nicht alle 24, sondern alle zwölf Monate durchgeführt werden.

Autovermietungen sind verpflichtet, die Vermietung der einzelnen Wagen genau festzuhalten. Damit der Fahrer ermittelt werden kann, wenn es zu Unfällen, Ordnungswidrigkeiten, Schäden und selbst kleinen Kratzern im Lack gekommen ist.

Wer mietet wann was?
Die meisten haben sich wahrscheinlich schon einmal einen Transporter für den Umzug oder einen größeren Möbelkauf geliehen. Es können Fahrzeuge aller Modelle gemietet werden: Vom kleinen PKW bis zur luxuriösen Limousine, für den Transport gibt es Anhänger, Sprinter oder LKW. So steht entsprechend der jeweiligen Situation und den Bedürfnissen des Fahrers das passende Fahrzeug zur Verfügung.

Der typische Automieter ist laut Statistik ein zwischen 45 und 54 Jahre alter Mann, der vorzugsweise im Sommerurlaub unabhängig sein möchte. Er zahlt etwa 29 Euro pro Tag, wenn er acht Tage mietet. Spontan ist er nicht, denn er bucht fast drei Wochen vor seinem Urlaub in Spanien. Stark im Kommen, wenn es darum geht, mit einem Mietwagen die Gegend zu erkunden, sind Schweden und Island, hier hat sich die Nachfrage in einem Jahr fast verdoppelt. In Deutschland ist die Nachfrage um 20 Prozent gestiegen. Hier dürfte es allerdings eher daran liegen, dass sich immer mehr Menschen im urbanen Raum dazu entscheiden, kein eigenes Auto mehr zu haben und bei Bedarf auf Miete zu setzen.

Unsere Partner
Partnerlogos_Avis

Avis startete in Detroit mit der ersten Autovermietung weltweit und ist nun nach Hertz international der zweitgrößte Anbieter mit 5.000 Mietstationen. Das Unternehmen wurde mehrfach ausgezeichnet und verfügt über eine Flotte von Kompaktwagen bis hin zu Premium-SUVs.

Partnerlogos_Sixt

Sixt gehört zu den führenden Autovermietungen. Es ist mit über 2.000 Filialen in über 100 Ländern vertreten und wurde bereits 1912 in Deutschland gegründet. Weitere Tätigkeitsfelder sind das Leasing und Carsharing. Vorteile bieten das Punkte- und Meilensammelsystem des Unternehmens.

Vor- und Nachteile
  • Bedarfsgerechter Wagentyp
  • Große Flexibilität
  • Günstige Verknüpfung für Teilstrecken, zum Beispiel Flugreisen
  • Die Wagen können nicht immer an beliebigen anderen Stationen abgegeben werden
  • Je nach Länge der Miete ist ein Mietwagen nicht die günstigste Option
  • Verkehrsrisiko
INFOGRAFIK

Alle Fakten zum Mietwagen

Infografik öffnen

Hier punktet der Mietwagen

  1. Wenn das eigene Auto streikt

    Für manche Menschen kommt eben keine Alternative zum eigenen PKW in Frage. Wenn es der eigene nicht tut, ist der Mietwagen die beste Alternative, wenn man rund um die Uhr ein Fahrzeug zur Verfügung haben möchte.

  2. Auch im Urlaub mobil sein

    Wenn's weiter weg gehen soll, ist eine Anreise mit dem eigenen Auto oft zu anstrengend, bei Fernreisen schlicht unmöglich. Wer vor Ort einen Wagen mietet ist trotzdem am Urlaubsort mobil.

  3. Auf Geschäftsreisen in einer fremden Stadt

    Auch wenn man nicht stundenlang auf der Autobahn sein will, möchte man am Zielort wahrscheinlich unabhängig mobil sein, besonders wenn der Termin irgendwo im Gewerbegebiet liegt oder man Präsentationsmaterial zu tragen hat.

Diese Themen könnten dich auch interessieren
Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.