Duisburg

Start
Suchvorschläge
Letzte Orte
Nahe Haltestellen
Bitte eingeben

Ziel
Suchvorschläge
Letzte Orte
Duisburg

Als alte Handelsmetropole, an der Mündung der Ruhr in den Rhein gelegen, besitzt Duisburg seit jeher eine gute Verkehrsanbindung an die Orte des Ruhrgebietes und darüber hinaus. Die Verkehrswege wurden in den vergangenen Jahrzehnten erheblich ausgebaut und erweitert, nachdem Duisburg zum europäischen Zentrum der Stahlindustrie wurde und sich heute als moderner Hochtechnologiestandort präsentiert. Einwohnern und Besuchern steht deshalb auch ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz zur Verfügung, das durch zahlreiche Möglichkeiten des Carsharing ergänzt wird. So können in Duisburg bei acht Anbietern wie Flinkster Autos zeitweise geliehen werden.

Verkehrsmittel

Duisburg: das stählerne Herz Europas

Obwohl Duisburg vorrangig als Industriestadt bekannt ist, bietet die 490.000-Einwohner-Stadt an Rhein und Ruhr ihren Gästen viel Sehenswertes und ein reges kulturelles Leben. Das Theater Duisburg ist die Spielstätte der "Deutschen Oper am Rhein", die neben Opern auch Operetten, Musicals und Ballett im Programm führt. Als Veranstaltungsort für ein breites Spektrum an Events dient die "Mercatorhalle", die seit April 2007 neben einem Spielcasino im City Palais untergebracht ist. An die lange Tradition der Binnenschifferei, die in Duisburg den größten Hafen Europas entstehen ließ, erinnert das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt im Ortsteil Ruhrort. Kurze Wege bietet Duisburg auch Naturfreunden. In den Stadtgrenzen liegen etwa ein Dutzend Parkanlagen sowie 2.500 Hektar Waldfläche. Sehenswert ist auch der Botanische Garten Duissern, der übrigens kostenfrei zugänglich ist. Tierfreunde besuchen den Duisburger Zoo mit Delfinarium, wo so seltene Tierarten wie Wombats und Koalas eine Heimat gefunden haben. Die Gastronomie-Meile am Innenhafen mit Restaurants, Bars und Cafés in alten Getreidespeichern verspricht Genuss für alle Sinne.

Duisburg auf der Karte
Sehenswürdigkeiten
  • der Landschaftspark Duisburg-Nord
  • die Sechs-Seen-Platte
  • der Zoo Duisburg
  • der Innenhafen
  • das Lehmbruck-Museum
  • das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt
  • das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst
  • die botanischen Gärten (Hamborn und Duissern)
  • die Salvatorkirche
Wetter Duisburg
SaSoMoDiMiDoFr

Anreise nach Duisburg

Die Metropole an der Ruhr ist mit allen Verkehrsmitteln hervorragend zu erreichen. Insgesamt fünf Autobahnen durchziehen das Stadtgebiet und binden Duisburg in alle Himmelsrichtungen an. Zusätzlich führt die Bundesstraße B 288 als Verlängerung der B 57 aus den Richtungen Aachen und Kleve nach Duisburg. Auf der Schiene nutzen Reisende aus dem Ruhrgebiet bevorzugt die schnelle Verbindung zwischen Düsseldorf und Duisburg. Direkt hinter der Duisburger Stadtgrenze liegt mit dem Düsseldorf Airport außerdem das wichtigste Drehkreuz für den Flugverkehr in Nordrhein-Westfalen. Weil der Luftverkehr gut mit Straße und Schiene vernetzt ist, sind kurze und schnelle Wege für die Flugreisenden gewährleistet.

Mit der Bahn nach Duisburg

Der Hauptbahnhof Duisburg gilt als zentraler Knotenbahnhof im Westen des Ruhrgebietes und ist an ICE- und IC-Linien ebenso angebunden wie an den Regionalverkehr. Die wichtigste und meistfrequentierte Strecke ist die Verbindung über den Düsseldorfer Flughafen nach Köln. Regionale Bedeutung hat die Verbindung nach Mönchengladbach, Krefeld und Viersen. Für den Schienennahverkehr hat der Hauptbahnhof Duisburg eine untergeordnete Bedeutung, weil eine Anbindung an die nördlich der Ruhr gelegenen Stadtteile fehlt.


Duisburg Hauptbahnhof

Standort des Bahnhofes in Duisburg
Duisburg hbf, Bildquelle: Spyrosdrakopoulos
CC BY-SA 4.0

Duisburg Hbf Mercatorstr. 17 47051 Duisburg

Mit dem Fernbus nach Duisburg

Die Zahl der Direktverbindungen nach Duisburg ist für Anbieter wie Postbus, Berlin Linien Bus oder FlixBus noch ausbaufähig. Jedoch können die Fahrgäste durch den Umstieg an den zahlreichen Haltepunkten im Ruhrgebiet aus ganz Deutschland nach Duisburg reisen. Direktverbindungen bestehen etwa von Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Münster. Am Zielort angekommen steigen die Fahrgäste beim Zentralen Omnibusbahnhof an der westlichen Seite des Hauptbahnhofs aus und haben einen direkten Anschluss an den Öffentlichen Personennahverkehr.

Mit dem Flugzeug nach Duisburg

80 Fluggesellschaften verbinden mehr als 180 Ziele weltweit mit dem rund 30 Kilometer von Duisburg entfernten Düsseldorf Airport. Die Gesellschaften Eurowings, Germanwings und Air Berlin nutzen den Flughafen Düsseldorf als Drehkreuz und befördern so Passagiere aus ganz Deutschland ins Ruhrgebiet. Fluggäste erreichen nach ihrer Ankunft in Düsseldorf das Ziel Duisburg mit der Regionalbahn und öffentlichen Verkehrsmitteln.



Düsseldorf Airport

Lage des Flughafens
Blick aus dem Düsseldorfer DFS Kontrollturm, Bildquelle: Sebastian Krebber
Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.