Bochum

Start
Suchvorschläge
Letzte Orte
Nahe Haltestellen
Bitte eingeben

Ziel
Suchvorschläge
Letzte Orte
Bochum

Die 360.000-Einwohner-Stadt Bochum gilt als Herz des mittleren Ruhrgebietes und zählt zu den wichtigsten Städten in der Industrieregion. Wegen dieser überragenden Bedeutung ist Bochum bestens an die deutschen Verkehrswege angeschlossen. Lediglich eine Verbindung zum Bundeswasserstraßennetz fehlt, anders als bei vielen Städten des Ruhrgebiets, komplett. Der moderne Dienstleistungs- und Hochschulstandort besitzt außerdem einen sehr gut ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr. Besucher, die kurzzeitig ein eigenes Auto in Bochum benötigen, können den Service von neun Carsharing-Anbietern wie Flinkster oder vier große Autovermietungen wie Avis nutzen.

Verkehrsmittel

Bochum: eine Kulturstadt im Industrierevier

Zusammen mit dem gesamten Ruhrgebiet wurde Bochum 2010 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Das verdankt die Metropole an der Ruhr, in der mit dem "Starlight Express" das weltweit erfolgreichste Musical läuft, einem reichhaltigen kulturellen Angebot. So gibt es in Bochum mehr als 20 Theaterspielstätten vom Puppentheater bis zum bundesweit renommierten Schauspielhaus. Für Großveranstaltungen aller Art wird die Jahrhunderthalle im Westpark genutzt. Die „alte Dame“ wurde 1902 errichtet und ist auch aus architektonischen Gesichtspunkten interessant. Die Jahrhunderthalle ist ein frühes Beispiel für rein zweckbestimmte Architektur, bei der ingenieurtechnische Überlegungen im Vordergrund standen. Ursprünglich wurde die Halle für eine Industrie- und Gewerbeausstellung in Düsseldorf aufgestellt, jedoch später nach Bochum verlegt. Das bekannteste Bochumer Museum ist das "Deutsche Bergbaumuseum", das mit über 360.000 Besuchern pro Jahr zu den meistbesuchten Museen Deutschlands zählt. Die Ausstellungsfläche umfasst beachtliche 12.000 Quadratmeter. Eine Reise in die Vergangenheit können die Besucher im Kloster Stiepel im gleichnamigen Stadtteil unternehmen. Das Kloster wurde bereits im ausgehenden neunten Jahrhundert gegründet und beherbergt mit der Wallfahrtskirche St. Marien den einzigen Marien-Wallfahrtsort im Bistum Essen.

Bochum auf der Karte
Sehenswürdigkeiten
  • das Deutsche Bergbau-Museum
  • das Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen
  • das Musical Starlight Express
  • das Bermuda3eck
  • das Schauspielhaus Bochum
  • das Zeiss Planetarium
  • der Tierpark und Fossilium Bochum
  • das Bochumer Rathaus mit der Gussstahlglocke
  • die Christuskirche
Wetter Bochum
SaSoMoDiMiDoFr

Anreise nach Bochum

Bochum liegt im Herzen des dichtesten Verkehrsnetzes in Nordrhein-Westfalen. Der Vorteil für Reisende: Sie können Bochum aus allen Richtungen und mit allen Verkehrsmitteln rasch und problemlos erreichen. Als wichtigste Verkehrsachsen gelten die Autobahnen A 43/A 1, die aus den Richtungen Köln und Hamburg nach Bochum führen. In der Ost-West-Richtung ist die A 40/A 44 von Kassel in die Niederlande der wichtigste Verkehrsweg für Bochum. Eine kurze Anbindung nach Bochum haben außerdem Reisende aus Oberhausen, Hannover, Dortmund, Frankfurt, Düsseldorf, Wuppertal sowie Essen. Abgerundet wird die gute Straßenverbindung durch Bundesstraßen, die aus weiteren Städten des Ruhrgebietes nach Dortmund führen.

Mit der Bahn nach Bochum

Mit der Bergisch-Märkischen Strecke führt eine der meistbefahrenen Eisenbahnlinien nach Bochum. Sie ist die wichtigste Ost-West-Achse des Schienenverkehrs durch das Ruhrgebiet. Befahren wird die Strecke von Intercity-Express, Intercity, Regional-Expresszügen und verschiedenen Regionalbahnen. Bahnreisende aus ganz Deutschland erreichen über diese Strecke den Bochumer Hauptbahnhof, den zentralen Knotenpunkt für alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Ruhr-Metropole. Bahnreisende können direkt am Hauptbahnhof in S-Bahnen und Straßenbahnen sowie in verschiedene Buslinien umsteigen.


Bochum Hauptbahnhof

Standort des Bahnhofes in Bochum
Bochum HBF, Bildquelle: MichaelXXLF
CC BY 2.5

Bochum Hbf Kurt-Schumacher-Platz 13-15 44787 Bochum

Mit dem Bus nach Bochum

Fernbusse aller Anbieter halten in Dortmund am Zentralen Omnibusbahnhof nahe dem Hauptbahnhof. Passagiere von Gesellschaften wie Berlin Linien Bus, Postbus oder Flixbus erreichen so bequem ihr gewünschtes Verkehrsmittel für die Weiterreise oder können den Halt für einen kurzen Besuch in der Bochumer Innenstadt nutzen. Direkte Verbindungen nach Bochum bestehen aus Berlin, Hamburg, Hannover, Köln und Lindau.

Mit dem Flugzeug nach Bochum

Wer mit dem Flugzeug nach Bochum reisen möchte, kann mit Gesellschaften wie der Lufthansa aus nahezu ganz Deutschland anreisen. Nächstgelegene Flughäfen sind Dortmund, Essen/Mühlheim sowie Düsseldorf, die weniger als 50 Kilometer entfernt und über die Autobahn direkt an Bochum angebunden sind. Direkte Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestehen vom Flughafen Düsseldorf aus per Bahn und S-Bahn.



Flughafen Dortmund

Lage des Flughafens
DTM Terminal Inside, Bildquelle: Kai Brinker
CC BY-SA 2.5
Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.