Aktuelles über uns
und die neuesten Trends

Blog

Qixxit Sommer Tour: Durch den hohen Norden

Veröffentlicht am 23.08.2015 um 20:53 in Qixxit Reisetipps von qixxit

Mitten im heißen Sommer haben wir uns für euch mit der Qixxit App auf die Reise gemacht. Unser Ziel war es, mit verschiedenen Verkehrsmitteln quer durch Deutschland zu reisen und dabei Land und Leute kennenzulernen. Einmal Großstadt, einmal Badesee und eine echte Touri-Attraktion sollten mit ins Programm.

Unsere erste Etappe führte uns von Ostfriesland nach Hamburg. Kurz bei Qixxit nachgeschaut war uns schnell klar, dass hier die Mitfahrgelegenheit alle anderen Verbindungen aussticht: deutlich günstiger und kürzer als alle anderen Alternativen.

App Strecke Qixxit BlaBlaCar
Qixxit listet passende Mitfahrgelegenheiten, welche per Sprung auf die mobile Website (hier BlaBlaCar) direkt angefragt werden können.

Unsere Nutzerkonten bei BlaBlaCar und flinc noch einmal schnell aktualisiert, wollten wir den Start der Sommer Tour schnell eintüten. Die Mitfahr-Anfragen konnten wir jeweils bequem stellen, da die Fahrtenvorschläge beim Sprung auf die Buchungswebsite übernommen werden. Beide Anbieter informieren auf Wunsch übrigens per Email über neu eingestellte Fahrtangebote. Dabei zeigte sich klar, dass die meisten Fahrten erst einen Tag vor der Fahrt eingestellt werden.

Unsere Anfrage bei Fred via BlaBlaCar war dann auch gleich ein Treffer. Pünktlich zum Montagmittag ging?s los im VW Bus. Ohne Stau und bei bestem Wetter ging die Fahrt zügig voran. Fred entpuppte sich dabei als echtes norddeutsches Original, der schon als Matrose und Marktschreier gearbeitet hat. Mit den 13 EUR Unkostenbeitrag (bar auf die Hand) waren alle zufrieden ? schnell noch die Nummern getauscht, vielleicht sieht man sich ja wieder.

Unser Fahrer
Fred, unser Fahrer

In Hamburg Harburg angelangt war nun das HVV Tagesticket die richtige Wahl. Ganz auf Sightseeing eingestellt haben wir die Sternschanze, den Reeperbahn Kiez und die Landungsbrücken aufs Programm genommen. Da alles nicht so weit auseinander lag und das Wetter mitspielte, haben wir für den ersten Teil spontan eines der roten Stadträder gemietet. Die Ausleihe über die Call a Bike-App lief sofort glatt. In Vergleich zu anderen deutschen Städten ist Bikesharing hier bereits sehr populär.

Hamburger Linienbus auf der Reeperbahn

Stadtrad Hamburg
Unser Stadtrad in Hamburg, hier kurz vor der Rückgabe am Schanzenpark

Weiter ging?s mit U- und S-Bahn zu den Landungsbrücken. Von dort haben wir uns schnell zu den Hafenfähren durchgefragt. Von den Einheimischen Bügeleisen getauft, schippern diese Fähren recht zügig entlang der Norderelbe und können mit gültigem HVV-Ticket als passable Touri-Dampfer genutzt werden. Wer statt nur auf der Elbe zu entspannen gezielt eine der HADAG-Fähren in seine Reiserouten einbauen möchte, kann dies mit Qixxit natürlich.

HADAG Fähre
HADAG Fähre in Hamburg (auch Bügeleisen genannt)

Mit bereits etwas müden Füßen ging es zum Ende des Tages durch die Hafencity zurück zu den Landungsbrücken, an deren Ufer bei diesem Sommerwetter etliche Strandbars bestens gefüllt sind. Und hier endete dann auch ? erschöpft und zufrieden ? Tag eins.

Hafenausblick
Blick auf den Hafen von unserer Beach Bar

Zur nächsten Etappe unserer Sommertour geht's direkt hier.

Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.