Aktuelles über uns
und die neuesten Trends

Blog

Zukunftsbahnhof Berlin-Südkreuz

Veröffentlicht am 21.05.2015 um 17:11 in Mobilität im Wandel von qixxit

Waren Bahnhöfe früher in erster Linie Anlaufstation für Reisende mit Bahn, ÖPNV und Taxi, verknüpft der Bahnhof der Zukunft zusätzliche Mobilitätsangebote, erzeugt dabei noch selbst Strom und bietet eine ganze Erlebniswelt. Ein gutes Beispiel dafür findet man in Berlin. Das Projekt Intelligente Mobilitätsstation Südkreuz ist Teil eines Schaufensterprojektes in Berlin-Brandenburg und bietet Raum, um Innovationen in der Praxis zu testen. Auf dem Dach des Bahnhofs produzieren zwei Vertikalwindräder CO2-freien Strom, unterstützt durch eine weltweit bislang einzigartige Photovoltaik-Anlage, deren Spiegel dem Sonnenlauf automatisch folgt. Der so produzierte Strom versorgt eine E-Carsharing- sowie eine Bikesharing-Station mit der benötigten Energie. Der überschüssige Strom wird in die Versorgung des Bahnhofs eingespeist. Gesteuert werden Stromerzeugung und Stromverbrauch durch ein intelligentes Stromnetz, dem sogenannten ?Micro Smart Grid?. Geplant ist außerdem eine Induktionsladestation für eine E-Buslinie. Ein weiteres Highlight: Der Energiefluss im Gebäude soll mit Hilfe einer Smartphone-App und über Anzeigetafeln nachvollziehbar gemacht werden. Der Reisende sieht also genau wo der Strom produziert wird, den er für seine Mobilität benötigt. Erzeugung und Verbrauch werden so transparent und nachvollziehbar.

Vertikalwindrad auf dem Dach des Bahnhofs Berlin Südkreuz
Vertikalwindrad auf dem Dach des Bahnhofs Berlin Südkreuz

Ladestation der E-Carsharing Station Südkreuz
Ladestation beim E-Carsharing am Bahnhof Südkreuz

Tim Lehmann, Architekt und Projektverantwortlicher für den Zukunftsbahnhof, bezeichnet diesen als ?Hybrid aus Energie- und Mobilitätsforschung?. Dabei wurden die Bedürfnisse der Reisenden genau in den Blick genommen. Ziel war ein breitgefächerter Mix aus Mobilitätsoptionen, um so individuelle Mobilitätsbedürfnisse besser zu bedienen: Bahn und ÖPNV werden von Car- und Bikesharing-Angeboten flankiert. Diese übernehmen im Zusammenspiel mit den Taxis die Feinverteilung des Verkehrs. Besonders in einer Stadt wie Berlin, in der die Mehrheit der Bewohner keinen eigenen Pkw besitzt, ermöglicht der Zukunftsbahnhof so mehr Flexibilität. Nutzer der integrierten Fernbushaltestelle profitieren von kurzen Fußwegen und der vielfältigen Anschlussmobilität.

Taxi, Fernbus und ÖPNV am Bahnhof-Südkreuz
Taxi, Fernbus und ÖPNV am Bahnhof Südkreuz

Das Beispiel des Zukunftsbahnhofs Südkreuz zeigt, dass der Ausbau multimodaler Mobilitätsangebote nach und nach Eingang in die Infrastrukturplanung findet. Der intelligente Routenplaner Qixxit zeigt dir, wie du diese Mobilitätsangebote am besten für dich nutzen kannst, indem es die vorhandenen Angebote zu individuell optimierten Reiserouten kombiniert.

Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.