Bahn-Fahrplan Informatio­nen zur DB-Fahrplan­auskunft

Start
Suchvorschläge
Letzte Orte
Nahe Haltestellen
Bitte eingeben

Ziel
Suchvorschläge
Letzte Orte
Bitte eingeben

Mit dem Bahnfahrplan behältst du immer den Durchblick und kannst deine Reisen mit der Bahn lange im Voraus planen und kurzfristige Änderungen auf deiner Strecke erfahren. Die übersichtliche Fahrplanauskunft ermöglicht dir, mit wenig Aufwand deine Zugfahrt individuell zu gestalten. Die digitalen Bahnfahrpläne, wie der von Qixxit, zeigen dir nach deiner Eingabe des Start- und Zielortes auch an, wie teuer die Tickets sind und ob neben dem Flexpreis auch der Sparpreis angeboten wird. So hast du alle wichtigen Informationen für deine Reise auf einen Blick.

Zug

Wenn du deine Zugfahrt lange im Voraus buchst, solltest du bedenken, dass sich der DB-Fahrplan immer im Juni und im Dezember ändert. Diese Änderungen sind meistens sehr gering und auch in der Regel schon 3 Monate im Voraus einsehbar. Wenn du aber auf Nummer sicher gehen möchtest, dann solltest du kurz vor deiner Reise noch einmal schauen, ob sich die Zeiten auf dem Fahrplan für deine Zugfahrt geändert haben.

Verschiedene Möglichkeiten der Fahrplan­auskunft

  • Mit der Online-Fahrplanauskunft bist du garantiert immer auf dem aktuellsten Stand. Die Fahrpläne werden ständig aktualisiert und sind zu jeder Zeit online einsehbar.
  • Mit der Qixxit-App kannst du aktuelle Fahrplanauskünfte einholen und dich auf der Reise begleiten lassen.
  • Dank Smartphone lässt sich jeder online zur Verfügung stehende DB-Fahrplan von überall aus abrufen. So hast du zu jedem Zeitpunkt Zugriff auf die aktuellsten Meldungen rund um deinen Bahn-Fahrplan und kommst garantiert stressfrei an dein Ziel.
  • Am Bahnhof kannst du dich am Fahrplan-Aushang informieren, den du an jedem Gleis und in vielen Bahnhofshallen findest. Immer ganz aktuell sind am Bahnhof die Anzeigetafeln am entsprechenden Bahnsteig. Hier erfährst du auch eventuelle Verspätungen.

Informationen auf dem DB-Fahrplan

Der DB-Fahrplan ist übersichtlich und enthält alle wichtigen Informationen für deine Zugfahrt. Hier findest du noch einmal alle Informationen, die ein Bahnfahrplan enthält:

Der Fahrplan als Aushang am BahnhofDen Fahrplan-Aushang am Bahnhof gibt es in zwei Ausführungen: Zum einen als Abfahrts-Fahrplan und zum anderen als Ankunfts-Fahrplan. Beide enthalten jeweils die Zugnummer, die Uhrzeit (entweder die Abfahrtszeit oder die Ankunftszeit), das Gleis, den Start- und den Zielbahnhof und meistens sogar noch die Zwischenhalt-Stationen.
Hier findest du keine aktuellen Änderungen im Fahrplan.
Die DB-Fahrplan­auskunft am GleisDie Fahrplanauskunft am Gleis findest du als Anzeigetafel mit denselben Informationen, die der Aushang enthält: die Ankunfts- oder Abfahrtszeit, die Gleisnummer, die Zugnummer und viele Zwischenhalt-Stationen. Zudem wird hier immer aktuell eingeblendet, wenn sich an den Zeiten etwas ändert, die Wagons anders angeordnet sind und wo genau der Zug hält.
Der Online-FahrplanDie online zur Verfügung stehenden Bahnfahrpläne sind jederzeit einsehbar und enthalten ebenfalls die oben genannten Informationen, wie die Zeiten, die Zug- und Gleisnummern und die Zwischenstationen. Zudem kannst du online auch die Preise für die Zugfahrt einsehen und vergleichen. So findest du mit wenigen Klicks heraus, ob sich für deine Reise mit der Bahn ein Sparticket lohnt, oder ob sich sogar ein Wochenendticket oder ein Länderticket anbietet.

Mit der Fahrplan­auskunft immer auf dem Laufenden

Ob als Pendler, Wochenend-Reisender oder als Bahnfahrer auf dem Weg in den Urlaub du solltest die Fahrplanauskunft immer im Auge behalten, um jeden Zug zu erreichen und über Änderungen im Bahn-Fahrplan informiert zu sein.

Wenn du auch unterwegs über Verspätungen benachrichtigt werden möchtest, dann kannst du dir den Verspätungsalarm der Deutschen Bahn auf deinem Smartphone anlegen. Wähle hier, ob dich die App über die Fahrplan-Änderungen informiert oder ob du eine E-Mail erhältst. Diesen Alarm kannst du für eine regelmäßige Strecke oder für eine einmalige Fahrt einrichten.

Auf der Bahnhofstafel am Bahnhof vor Ort siehst du rechtzeitig alle Änderungen in den Zug-Fahrplänen. Die Gleis-Durchsagen informieren dich darüber hinaus über Verspätungen und Gleisänderungen.

Eine weitere Alternative, den Bahn-Fahrplan zu prüfen, ist die Live-Auskunft der Deutschen Bahn, die übrigens auch in der Qixxit-App integriert ist. Hier kannst du online deine Strecke eintragen und erhältst eine minutengenaue Prognose zu deiner Fahrt. Bei der Live-Auskunft wird deine Start-Ziel-Strecke anhand der aktuellen Verkehrslage unter Berücksichtigung aller relevanten Störungen, Verspätungen und mit Angaben zu alternativen Verbindungen an demselben Reisetag angezeigt.

Geänderter Fahrplan: Das sind deine Rechte

Sollte es auf deiner Reisestrecke zum Beispiel wegen einer Bahnfahrplan-Änderung zu Verspätungen kommen, hast du als Fahrgast bestimmte Rechte, die du geltend machen kannst:

Bei einer zu erwartenden Zugverspätung von mindestens 60 Minuten am Zielbahnhof bekommst du eine Entschädigung von 25 % und ab 120 Minuten 50 % des Ticketpreises. Hierfür musst du die Verspätung nachweisen. Das tust du am besten, indem du dir die Verspätung von einem DB- Mitarbeiter schriftlich bestätigen lässt. Zugbegleiter und Bahnmitarbeiter an den Bahnhöfen haben hierfür spezielle Fahrgastrechte-Formulare vorliegen. Mit dem ausgefüllten Formular und deinem Ticket kannst du deine Entschädigung dann geltend machen.

Auch im Nachhinein kannst du bis zu einem Jahr nach der Zugfahrt auf deine Entschädigung bestehen. Bedenke jedoch, dass du den Nachweis der Verspätung im Fahrplan erbringen musst und das wird mit der Zeit nicht unbedingt einfacher.

Wenn du mit einer Zeitkarte (zum Beispiel dem Schönes-Wochenende-Ticket) unterwegs bist, steht dir nur eine minimale Entschädigung zu. Hier kannst du die Entschädigungs-Nachweise sammeln und zum Beispiel am Jahresende bei der Bahn einreichen. Denn einen Entschädigungs-Betrag von unter 4 Euro zahlt die Bahn nicht aus.

Wenn eine Zeitabweichung von deinem Bahnfahrplan von mindestens 20 Minuten zu erwarten ist, hast du das Recht, einen anderen Zug zu nutzen, um an dein Ziel zu kommen.

Sollte dein Zug laut DB-Fahrplan zwischen 0 und 5 Uhr am Zielbahnhof eintreffen und zusätzlich eine zu erwartende Verspätung von 60 Minuten am Zielbahnhof haben, darfst du ein anderes Verkehrsmittel, zum Beispiel ein Taxi, für deine Weiterfahrt wählen. Für diese Fahrt erstattet dir die Bahn maximal 80 Euro. Dies gilt allerdings nur, wenn das Eisenbahnunternehmen kein alternatives Verkehrsmittel (wie zum Beispiel einen anderen Zug) zur Verfügung stellen kann.

Wende dich am besten an das Bahnpersonal, das für dich ein Taxi organisiert. In jedem Fall benötigst du auch hier einen Nachweis über die Verspätung und das ausgefüllte Fahrgastrechte-Formular. Dieses bekommst du an jedem Info-Schalter in den Bahnhöfen, an Verkaufsstellen, beim begleitenden Bahnpersonal und auch online. Du kannst das Fahrgastrechte-Formular jetzt herunterladen und zuhause ausfüllen.

Mehr erfahren über Bahntickets

Seite teilen Seite
teilen
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.