Die 50 kuriosesten Museen
Deutsch­lands

Außergewöhnliche Museen

Staunen, etwas Neues lernen und sich überraschen lassen - jeder Museumsbesuch ist voller Erlebnisse, die unser Weltbild erweitern. Dies gilt auch für außergewöhnliche Museen. Dabei bezieht sich das Wort "außergewöhnlich" nicht unbedingt auf den Gegenstand der Sammlungen. Denn diese thematisieren häufig alltägliche Sachverhalte. Warum sind Museen, die wir einzigartig, außergewöhnlich oder gar kurios bezeichnen, dann besonders? Weil sie Alltägliches aus einer neuen Perspektive zeigen. Sie stellen scheinbar banale Gegenstände und Phänomene so in den Mittelpunkt, dass ihr Detailreichtum zum Vorschein kommt. Lass dich von unserer Liste begeistern und plane deine Besuche jetzt mit Qixxit!

Karte
Karte
Karte

Unsere 50er-Liste einzig­artiger Museen

Geh mit uns auf Entdeckungstour und tauche in die Welt der kuriosesten Sammlungen ein, die das Land zu bieten hat. Wir stellen dir 50 außergewöhnliche Museen vor und laden dich ein, sie mit uns zu erkunden. Ob du das Schnarchmuseum, das Heringfängermuseum oder das Flippermuseum besuchen willst, der Qixxit-Reiseplaner hilft dir, den schnellsten, günstigsten oder bequemsten Weg dahin zu finden. Komm mit und lass deine Fantasie beflügeln!


Alfeld

Das Schnarchmuseum in Alfeld lädt dich auf eine Reise durch die vergangene und moderne Medizin gegen das Schnarchen ein. Du wirst beim Anblick mancher Hilfsmittel die Nase rümpfen oder große Augen machen. Denn hier wird eines klar: Die Menschen wollen das Schnarchen nicht erst seit gestern aus dem Schlafzimmer verbannen und an Kreativität hat es zu keiner Zeit gemangelt.

Schnarchmuseum
Bildquelle: schnarchmuseum.de

  • In diesem ganz besonderen Museum erfährst du alles, was du jemals über das Schnarchen wissen wolltest. Wie entsteht es, wer ist betroffen und vor allen Dingen: Welche Mittel und Wege gibt es, um das Schnarchen zu verhindern?
  • Schnarchen tun die Menschen schon immer. Genau deshalb ist auch das Schnarchmuseum so sehenswert: Denn hier kannst du dich auf die kuriosesten und verrücktesten Anti-Schnarch-Methoden aus vielen Epochen der Geschichte freuen.
  • Neben den modernen, elektronischen Hilfsmitteln gegen das Schnarchen sind ganz besonders die Hilfsmittel aus früherer Zeit absolut spannend. In diesem Museum erfährst du, was die Menschen im Laufe der Geschichte gegen das Schnarchen unternommen haben.

Schnarchmuseum
Bildquelle: schnarchmuseum.de

Schnarchmuseum
Warnetalstraße 10
31061 Alfeld (Leine), OT Langenholzen
Tel. 05181 829187
schnarchmuseum.de

Öffnungszeiten
Mittwoch, Samstag und Sonntag
15 - 18 Uhr

Eintrittspreise
keine Angabe


Harzgerode

In Güntersberge, im schönen Harz, verbirgt sich ein wahrhaft kurioses Museum, das du unbedingt gesehen haben musst: das Mausefallenmuseum. Hier kannst du jede Menge entdecken und das alte, gemütliche Fachwerkhaus bietet Platz für Sonderbares, Besonderes, Einzigartiges und in jedem Fall Kurioses. Decken, Regale, Vitrinen und die Wände laden zum Entdecken, Staunen und Betrachten ein. Lass dich von diesem einmaligen Ambiente verblüffen und genieße den Ausflug in das Mausefallenmuseum, das ganz sicher einiges zu bieten hat.

Mausefallenmuseum

  • Neben den Mausefallen, die hier und dort und irgendwie überall eine Rolle spielen, gibt es die "Galerie der stillen Örtchen" zu bestaunen. Hier findest du alles Sonderbare rund um das Thema Toilette. Und wer würde über eine Sammlung alter, deutscher "Kackstühle" nicht schmunzeln?
  • Das Museums-Café bietet Reisegruppen einen stimmungsvollen Aufenthalt bei kleinen Leckereien und Getränken. In diesem Ambiente musst du einfach mal gespeist haben.
  • Das Mausefallenmuseum zeigt auch alte und seltene Küchengeräte und führt sie sogar auf eine kurzweilige und amüsante Weise vor. Selbst das Fernsehen hat schon einige Male über dieses charmante Museum im Harz berichtet. Überzeuge dich selbst von dieser Kuriosität.

Mausefallenmuseum

Mausefallenmuseum
Klausstraße 38
06493 Harzgerode, OT Güntersberge
Tel. 039488 430
mausefallenmuseum.de

Öffnungszeiten
Samstag und Sonntag 14 - 17 Uhr
Wochentags nach telefonischer Anmeldung
Reisegruppen je nach Reservierung auch wochentags

Eintrittspreise
Je Museum 2,50 Euro
Schüler 2,00 Euro
Kinder 1,50 Euro


Frankfurt am Main

Nicht nur Handwerker und Handwerkerinnen kommen in diesem besonderen Museum voll auf ihre Kosten. Auch wenn du noch nie einen Hammer geschwungen, einen Nagel in die Wand gehauen oder eine Holzplatte auf die andere gehämmert hast, solltest du das Hammermuseum nicht verpassen. Es ist wirklich eine besondere Attraktion im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main und eine Führung durch die Sammlung von Oskar Mahler lohnt sich auf jeden Fall. Als Besucher des Hammermuseums bist du in guter Gesellschaft. Denn sogar der weltberühmte Bildhauer Tobi Kahn aus New York hat diesem Museum bereits einen Besuch abgestattet.

Hammermuseum
Bildquelle: vollderhammer.eu

  • Ganz gleich, welchen Hammer du bestaunen möchtest: Im Hammermuseum Frankfurt wirst du ihn garantiert finden. Hier sind bis zu 800 Exponate ausgestellt und überraschen dich ganz sicher mit ihren vielen Formen, Größen, Nutzbarkeiten und Verarbeitungen.
  • Nicht nur jede geschichtliche Epoche hatte ihre eigenen Hämmer. Auch jedes Land hat andere Besonderheiten, die der Künstler Oskar Mahler kennt und über die er viel berichten kann. Hier lernst du jede Menge über die Geschichte dieses wichtigen Werkzeuges.
  • Der keltische Hammer als Schmuck, bunte Keramikhämmer, beachtlich große Exemplare zum Einschlagen von Pflöcken in die Erde und Hämmer für die unterschiedlichsten Berufsgruppen, wie Richter, Handwerker, Metzger und Uhrmacher, gehören zu den Ausstellungsstücken im Museum.

Hammermuseum
Bildquelle: vollderhammer.eu

Hammermuseum
Münchener Str. 36
60329 Frankfurt am Main
Tel. 069 30065245
vollderhammer.eu

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 7:30 - 18:30 Uhr
Sowie samstags von 9 - 13 Uhr

Eintrittspreise
keine Angabe


Nieheim

Sicher hast du auch schon einmal jemanden einen "alten Sack" genannt und dir nichts weiter dabei gedacht. Dieser Ausdruck bekommt im Sackmuseum Nieheim ein ganz neues Gesicht. Denn hier wird die Welt der alten und neuen Säcke erfahrbar gemacht. Hier lernst du anschaulich und kurzweilig, seit wann es Säcke schon gibt, wie sie früher hergestellt wurden und dass sie vor vielen Jahren einen großen Wert für die Menschen hatten. Dieses Museum macht die Vergänglichkeit deutlich, die heute die Nutzung von Tüte, Beutel und anderen Säcken überschattet. Das Sackmuseum erinnert daran, wie wertvoll dieses Kulturgut eigentlich ist.

Sackmuseum
Bildquelle: sackmuseum.de

  • Im Sackmuseum gibt es eine Vielzahl an Säcken, Beuteln und Tragetaschen aus vielen Epochen. Die Weiterentwicklung der Materialien, der Nutzbarkeit und der Herstellung wird in den Räumen des Museums spannend dargestellt.
  • Nachhaltigkeit spielt für die Museumsbetreiber eine große Rolle. Und so entschloss man sich, die Säcke und Beutel nicht länger einfach achtlos in den Müll zu werfen. Daraus entstand eine beachtliche Sammlung verschiedener Säcke, die bestaunt werden kann.
  • Auf das Material kommt es an. Im Sackmuseum Nieheim hast du die wunderbare Möglichkeit, den Sack in all seinen verschiedenen Formen, Farben, Größen und Materialien kennenzulernen und die Geschichte dahinter zu erfahren.

Sackmuseum
Bildquelle: sackmuseum.de

Sackmuseum
Wasserstraße 6
33039 Nieheim
Tel. 05274 953630
sackmuseum.de

Öffnungszeiten
Vom 1. April bis Mitte November:
Dienstag 14 - 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 10 - 17 Uhr
Von Mitte November bis 31. März:
Dienstag bis Samstag 14 - 17 Uhr
Sonntag 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Ohne Führung:
Erwachsene 3,00 Euro
Kinder 1,50 Euro

Mit Führung (ab 10 Pers.):
Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro


Stuttgart

Ein Erlebnis der besonderen Art erwartet dich im Schweinemuseum Stuttgart. Hier kannst du dich über alles informieren, was mit Schweinen zu tun hat. Ganz gleich, ob es um die Wildschweinjagd, die verschiedenen Schweinerassen oder um die Mythologie, Symbolik und Sagen rund ums Schwein geht: Im Schweinemuseum bekommst du auf all deine brennenden Fragen eine passende Antwort.
Neben der vielseitigen Ausstellung der originellsten, kuriosesten und spannendsten Exponate, die mit dem Thema "Schwein" zu tun haben, finden auch regelmäßig einzigartige Sonderausstellungen im Schweinemuseum Stuttgart statt. Also: Nichts wie hin und mal so richtig Schwein haben!

Schweinemuseum

  • Im Stuttgarter Schweinemuseum erwarten dich 29 Themenräume, die dich in das Land der Schweine einladen. Von Kunst und Kultur, über Sammel- und Geschenkartikel im Zeichen des Schweins, hier kannst du alles bestaunen, das die Schweine-Welt zu bieten hat.
  • Dein Besuch im Schweinemuseum ist keineswegs nur kurios, sondern auch lehrreich. Denn neben den witzigsten, bekanntesten und verrücktesten Darstellungen von Schweinen aus Holz, Porzellan und Plüsch, lernst du hier auch viel über die Geschichte dieser tollen Tiere.
  • Von Langeweile kann im Schweinemuseum Stuttgart keine Rede sein. Auf dich warten unzählige Skulpturen, Grafiken und Gemälde auf 800 Quadratmetern in einem denkmalgeschützten Jugendstilhaus, das einst das Verwaltungsgebäude des Schlachthofes war.

Schweinemuseum

Schweinemuseum
Schlachthofstraße 2a
70188 Stuttgart
Tel. 0711 66419600
schweinemuseum.de

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag 11 - 19:30 Uhr
Letzter Einlass um 18:45 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene ab 18 Jahre: 5,90 Euro
Ermäßigt ab 15 Jahre, Rentner, Schwerbehinderte, Studenten 5,00 Euro
Kinder 7 bis 14 Jahre 3,00 Euro
Kinder 4 bis 6 Jahre 1,50 Euro
Kinder bis 4 Jahre frei


Eichenau

Das Pfefferminzmuseum Eichenau lockt mit einem spannenden und sehr informativen Angebot über diese wunderbare Heilpflanze. Das Museum rund um Pfefferminz wurde bereits im Jahr 1986 gegründet und wird seither ehrenamtlich geführt. Mit viel Liebe zum Detail und immer neuen Exponaten rund um das Kraut mit dem hohen Anteil an ätherischem Öl fasziniert und begeistert das Pfefferminzmuseum seit vielen Jahren seine Besucher. Freu dich auf den Duft, den herrlichen Geschmack und die spannende Geschichte der Minze.

Pfefferminzmuseum

  • Nicht nur der leckere Pfefferminztee zur Begrüßung lockt die Besucher jedes Jahr ins Pfefferminzmuseum. Auch die spannende Ausstellung von vielen Pfefferminz-Produkten aus aller Welt begeistert Jung und Alt.
  • Von Pfefferminztee-Verpackungen, Minzlikör-Flaschen und Teebeuteln aus aller Herren Ländern über Blechdosen zur Aufbewahrung, Werbetafeln und Bücher über Pfefferminze aus mehreren Jahrhunderten: Das Pfefferminzmuseum macht die Geschichte der Minze erlebbar.
  • Das Museum befindet sich in Eichenau, das von 1918 bis 1980 mit bis zu 40 Hektar Anbaufläche eines der größten Pfefferminz-Anbaugebiete Deutschlands war. Aus diesem Grund ist das Museum sogar ein Teil der Geschichte dieses Ortes und eine Reise wert.

Pfefferminzmuseum

Pfefferminzmuseum
Parkstraße 43
82223 Eichenau
Tel. 08141 7646
minzmuseum.de

Öffnungszeiten
Sonntag von 14 - 16 Uhr

Eintrittspreise
freier Eintritt


Sierksdorf

Du wolltest schon immer alles über die Banane wissen? Im Bananenmuseum erfährst du nicht nur, wo die Banane herkommt und warum die Banane wirklich krumm ist. Hier kannst du auch eine interessante und kurzweilige Reise durch die Geschichte des Bananenanbaus und durch viele kuriose, spannende und nicht immer ganz so übliche Exponate rund um das "gelbe Gold vom Dschungelrand" erleben. Dieses, in Europa einmalige Museum in Sierksdorf ist nicht nur sehr familienfreundlich, sondern lädt auch zu unterhaltsamen und lehrreichen Sonderführungen mit dem Direktor des Museums ein, um den besonderen Eigenschaften der Banane auf die Spur zu kommen.

Bananenmuseum

  • Das Bananenmuseum ist ein wahres Mitmach-Museum. Das "Begreifen" der Ausstellungsstücke ist ausdrücklich erlaubt und macht den Besuch im Museum zu einem tollen Erlebnis - nicht nur für die Augen.
  • Interessante Sonderausstellungen, unter anderem zum Thema "Frucht der deutschen Wiedervereinigung", runden deinen Besuch im Bananenmuseum Sierksdorf ab und bringen dir diese geschichtsträchtige Frucht ein ganzes Stück näher.
  • Langeweile kommt hier auf keinen Fall auf. Im Bananenmuseum gibt es rund 10.000 Exponate rund um die gelbe Frucht, die erforscht und ausprobiert werden dürfen. Ob Kunst, Lebensmittel oder "Dinge des alltäglichen Gebrauchs": Hier findest du alles zum Thema Banane.

Bananenmuseum

Bananenmuseum
Prof.-Haas-Str. 59
23730 Sierksdorf
Tel. 04563 8335
bananenmuseum.de

Öffnungszeiten
Samstag und Sonntag
von 11 - 13 Uhr
Gruppen mit schriftlicher Anmeldung sind jederzeit willkommen

Eintrittspreise
freier Eintritt


Thurnau

Der Nachttopf ist ein Relikt aus alten Zeiten. Unsere Urgroßeltern hatten Nachttöpfe unter dem Bett stehen, weil der Weg zur außengelegenen Toilette des Nachts zu weit war. In ländlichen Gegenden hatte der Nachttopf noch länger den ursprünglichen Nutzen als in den immer moderner werdenden Großstädten. In Thurnau ermöglicht Anita Hofmann regelmäßig die Entdeckung der längst überflüssigen, aber dennoch vielseitigen und individuellen Keramik-Töpfe. Überzeuge dich von der außergewöhnlichen Vielfalt der Nachttöpfe, die heute meist als Dekoration genutzt und geschätzt werden.

Nachttopfmuseum
Bildquelle: nachttopf-auf-spitze.de

  • Die Sammlerin Anita Hofmann zeigt in ihrem liebevoll betriebenen Nachttopfmuseum Nachttöpfe aus zwei Jahrhunderten. Lass dich von der Vielseitigkeit verblüffen. Kein Nachttopf gleicht dem anderen.
  • Auch wenn die Grundform der Nachttöpfe immer dieselbe ist, das Design ist es keineswegs. Von zarten Blumenmustern und starken Farben mit Goldrändern über schlichte, weiße Töpfe bis hin zu Nachttöpfen mit Sprüchen ist in dieser Sammlung alles zu finden.
  • Eine kleine und sehr feine Besonderheit sind die wunderschönen und einzigartigen Spitzendeckchen, auf denen die Nachttöpfe präsentiert werden. Anita Hofmann klöppelt diese Decken selbst und gibt ihrem Museum so eine wunderbare, persönliche Note.

Nachttopfmuseum
Bildquelle: nachttopf-auf-spitze.de

Nachttopfmuseum
Partenfeld 2
95349 Thurnau
Tel. 092 285902
nachttopf-auf-spitze.de

Öffnungszeiten
Mai bis September:
Samstags, sonntags und feiertags 13 - 17 Uhr
Sowie nach telefonischer Vereinbarung

Eintrittspreise
freier Eintritt


Holzhausen

Im 1. Deutschen Bratwurstmuseum in Amt Wachsenburg ist immer etwas los. Und wenn du die Thüringer Bratwurst liebst, dann darfst du einen Besuch in diesem einzigartigen Museum auf keinen Fall verpassen. Neben der auf die Bratwurst abgestimmten Gastronomie im Innen- und Außenbereich kannst du im Museum alles über die Geschichte, die Herkunft, die Herstellung und die Kultur der Bratwurst erfahren. Der Außenbereich bietet viel Platz für Spiel, Spaß und Feierlichkeiten rund um das beliebte Fleischprodukt. Hier kannst du nach Herzenslust schlemmen und nebenbei einiges über das Leibgericht der Deutschen erfahren.

Bratwurstmuseum

  • Tolle Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, wie das Bratwursttheater, runden das Angebot des Bratwurstmuseums ab und bieten dir insbesondere in den Sommermonaten jede Menge Anreiz, um dich auf den Weg nach Amt Wachsenburg, Ortsteil Holzhausen, zu begeben.
  • Von der Bratwurst-Verkostung über tolle Menüs und einzigartige Gerichte gibt es im Bratwurstmuseum nahezu jeden Gaumenschmaus rund um die Bratwurst. Die Gastronomie eignet sich auch wunderbar für Familienfeiern und größere Gruppen.
  • Das Außengelände besticht durch viel Platz. Hier gibt es neben der Bratwurstschaukel, auf der du deine Bratwurst genießen kannst, auch viele Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Groß und Klein. Ein Genuss für die ganze Familie.

Bratwurstmuseum

Bratwurstmuseum
Bratwurstweg 1
99334 Amt Wachsenburg, OT Holzhausen
Tel. 03628 604412
bratwurstmuseum.de

Öffnungszeiten
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag und feiertags 11 - 18 Uhr
Für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Voranmeldung

Eintrittspreise
Kinder bis 4 Jahre: frei
Kinder und Schüler bis 18: 1,50 Euro
Gruppen (ab 10 Pers.): 2,50 Euro
Erwachsene: 3,00 Euro


Berlin

Das, was dich im Lippenstift-Museum von René Koch erwartet, hast du vorher ganz sicher noch nicht erlebt. Hier findest du nicht nur eine Ausstellung zahlreicher Lippenstifte aus allen historischen Epochen vom Barock über das 19. Jahrhundert und aus der Stummfilm-, Tonfilm-, und Farbfilmära. Hier kannst du sogar Kussmund-Abdrücke von 150 Diven und Stars aus der Gegenwart bestaunen. René Koch war 21 Jahre lang angesehener Visagist und lässt nichts unversucht, um interessierten Besucherinnen (und Besuchern) die Geschichte des Lippenstiftes näher zu bringen. Viele Highlights erwarten dich an diesem besonderen Tag, den du so schnell nicht vergessen wirst.

Lippenstiftmuseum

  • Nicht nur die Luxus-Exemplare der Lippenstift-Geschichte warten hier auf dich. Auch die Lippenstifte aus der Nachkriegszeit, der "Disco Blue" aus der ehemaligen DDR und der sogenannte "Volkslippenstift" von RIZ sind im Lippenstift-Museum in Berlin zu bestaunen.
  • Die Führung durch dieses ganz besondere Museum übernimmt "der Herr der Stifte", René Koch, persönlich. Und er lässt dich an seinen atemberaubenden Geschichten aus 21 Jahren als Visagist der schönsten Frauen der Welt teilhaben.
  • Als seien das nicht genug Highlights: Am Ende dieses besonderen Tages gibt René Koch ganz individuelle Schminktipps, verrät Schönheitsgeheimnisse der Stars und Sternchen und sogar ein handgemischter Gesichtspuder aus seiner Puderbar ist möglich.

Lippenstiftmuseum

Lippenstiftmuseum
Helmstedter Str. 16
10717 Berlin
Tel. 030 8542829
lippenstiftmuseum.de

Öffnungszeiten
Besuche & Besichtigungen nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung von Mittwoch bis Freitag 11 - 19 Uhr

Eintrittspreise
keine Angabe


11

Radebeul

Was ist Wahrheit, was ist Illusion? Ist alles eine Lüge oder stimmt das, was wir sehen, mit der Realität überein? Verwirrende Fragen, die im Lügenmuseum Radebeul allesamt eine Rolle spielen. Dieses Museum ist ein Ort der besonderen Art. Hier findest du Räume, die dich verzaubern, überraschen und vielleicht auch mal irritieren. Sie regen deine Fantasien an, lassen dich Einblicke in verschiedene und teilweise verrückte Welten erhaschen und bringen deine Gedanken in Schwung. Es wird dir in diesem Museum garantiert nicht langweilig.

Lügenmuseum
Bildquelle: luegenmuseum.de

  • Das Lügenmuseum ist ein Ort der Inspiration und Kreativität. Lass dich drauf ein und genieße das, was dich erwartet. Ob Groß oder Klein, Alt oder Jung: Im Lügenmuseum gibt es für jeden etwas zu entdecken.
  • Fantastische Welten, spektakuläre Räume und der Einsatz von Licht, Farben und Formen sorgen für eine außergewöhnliche Stimmung. Das Lügenmuseum lädt dich dazu ein, dich auf diese Sinneseindrücke einzulassen. Lass dich inspirieren!
  • Eine Sammlung aus Alltagsgegenständen, Trödel, Lampen, Lichtern und kleinen und großen Besonderheiten von früher und heute machen aus dem Lügenmuseum Radebeul einen Ort der Irrungen und Wirrungen. Herrlich für alle mit viel Fantasie.

Lügenmuseum
Bildquelle: luegenmuseum.de

Lügenmuseum
Kötzschenbrodaer Str. 39
01445 Radebeul
Tel. 0176 99025652
luegenmuseum.de

Öffnungszeiten
Samstag & Sonntag, Ferien & Feiertage, sowie auf Nachfrage von 13 - 18 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 4 Euro
Kinder (bis 12 Jahre): 2 Euro


12

Großolbersdorf

Das Nummernschildmuseum Großolbersdorf ist ein einzigartiges Museum für Verkehrs- und Zulassungsgeschichte und zeigt auf kurzweilige Weise, wie sich die Nummernschilder, Zulassungsverfahren, Fahrschulen und Verkehrsschilder im Laufe der Zeit entwickelt haben. Spannende Anekdoten und ungewöhnliche Geschichten laden dich zum Schmunzeln und Staunen ein. Hier erfährst du mehr über Nummernschilder und Verkehrsgeschichte, als du dir je hättest träumen lassen. Unterhaltsam und einmalig inszeniert warten die Schilder auf knapp 350 Quadratmetern darauf, von dir bestaunt zu werden.

Nummernschildmuseum

  • Die informativen Rundgänge durch das Museum können für große und kleinere Gruppen gebucht werden. Aber auch Einzelpersonen und Familien sind im Nummernschildmuseum immer herzlich willkommen.
  • Im Nummernschildmuseum findest du alles, was du über die Schilder wissen wolltest - und vieles darüber hinaus. Zum Beispiel kannst du hier die Zoll- und andere Sonderschilder des Deutschen Reiches ab 1906 entdecken.
  • Ob DDR-Nummernschilder zwischen 1952 und 1989, Kennzeichen aus der Zeit der Besatzung von 1948 bis 1956 oder verschiedene Materialien für Nummernschilder: In diesem Museum bleibt dir kein Geheimnis über Schilder und Verkehrsgeschichte verborgen.

Nummernschildmuseum

Nummernschildmuseum
Grünauer Str. 3
09432 Großolbersdorf
Tel. 037369 84560
nummernschildmuseum.de

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag 9 - 16:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Sonntags & an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Eintrittspreise
Erwachsene: 2,20 Euro
Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre): 1,10 Euro
Gruppen ab 10 Personen: 1,60 Euro


13

Bochum

In diesem einzigartigen Museum werden Kindheitserinnerungen wachgerufen. Wer kennt sie nicht: Puzzle, Zauberwürfel, Geduldsspiele aus Holz oder Metall, Steckpyramiden und das Tangram? Im Puzzleum kannst du dich von einer wunderbaren und vielseitigen Sammlung dieser Spielzeuge verzaubern lassen und das eine oder andere Mal feststellen, dass viele der Knobeleien dem Namen Spielzeug gar nicht gerecht werden, sondern eher Logik-Spiele sind. Ob Zauberwürfel, Pyramide oder Geduldspiel aus Metall: Im Puzzleum gibt es viel zu entdecken, zu erforschen und auszuprobieren. Die vielen Vitrinen in diesem Museum laden zum Staunen ein und wecken tolle und spannende Kindheitserinnerungen.

Puzzleum
Bildquelle: puzzleum.de

  • Das Puzzleum ist ein Ort, an dem nicht nur geschaut, sondern auch ausprobiert werden darf. Die Führung durch das Museum ist kurzweilig und sehr unterhaltsam, denn hier werden die Ausstellungsstücke auch mal für einen Praxistest aus der Vitrine geholt.
  • Die Geschichte der Puzzle und Geduldsspiele wird im Puzzleum deutlich. Denn nicht nur die Exponate schenken dir Einblicke in ihre Herkunft und Verwendung. Während der Führung werden auch interessante Informationen zur Geschichte dieser Spiele vermittelt.
  • Das liebevoll geführte Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Im Puzzleum könnte man mehr als einen Tag verbringen, um wirklich alle Schätze zu entdecken und die Knobeleien auszuprobieren, an denen man als Kind vielleicht noch gescheitert ist.

Puzzleum
Bildquelle: puzzleum.de

Puzzleum
Lothringer Str. 36 c
44805 Bochum-Gerthe
Tel. 0234 866235
puzzleum.de

Öffnungszeiten
nach Absprache

Eintrittspreise
nach Absprache


14

Berchtesgaden

Das Schloss Berchtesgaden ist nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Lage, der Umgebung und der einmaligen Architektur eine Reise wert. In den Stallungen des Schlosses befindet sich seit 2005 auch das sehenswerte Rehmuseum, das die Sammlung des 1996 verstorbenen Herzog Albrecht von Bayern ausstellt. Insbesondere für Jagdinteressierte, Wildliebhaber und Biologiestudenten ist dieses Rehmuseum in jedem Fall ein spannender und sehr informativer Ort, der aufgrund seiner wissenschaftlichen Fundiertheit auch für Studien interessant ist. Die Ausstellungsstücke stammen hauptsächlich aus dem Revier Weichselboden in der Steiermark und werden in den Stallungen des Schlosses Berchtesgaden auf besondere und hochwertige Weise präsentiert.

Rehmuseum
Bildquelle: schloss-berchtesgaden.de

  • Im Rehmuseum kannst du rund 1290 Bockschädel, 590 Geißen- und Kitzschädel und 3425 Abwurfstangen bestaunen und dich über die Forschung des Herzogs Albrecht von Bayern informieren, der er mehrere Jahrzehnte nachging.
  • Im Rahmen der Forschung wurde unter anderem deutlich, dass die Lebensbedingungen der Tiere starke Auswirkungen auf ihre Entwicklung haben. Im Rehmuseum lässt sich das anhand der ausgestellten Schädel deutlich erkennen.
  • Auch ein Medienraum steht zur Verfügung. Hier kannst du zum Beispiel bemerkenswerte Fotos aus dem Revier Weichselboden bestaunen, die von der Herzogin Jenke von Bayern zur Verfügung gestellt werden.

Rehmuseum
Bildquelle: schloss-berchtesgaden.de

Rehmuseum
Schloßplatz 2
83471 Berchtesgaden
Tel. 08652 947980
schloss-berchtesgaden.de

Öffnungszeiten
Einlass über die Stubn Classic, Schlossplatz 5, während der Ladenöffnungszeiten (siehe Website), oder über die Schlosskasse während deren Öffnungszeiten oder nach Absprache

Eintrittspreise
Erwachsene: 4,00 Euro (ungeführt)
Kinder und Jagdhunde frei


15

Köln

Du liebst Schokolade und würdest alles dafür geben, um einmal in feinster Schokolade zu baden? Das ist im Schokoladenmuseum Köln fast möglich. Hier erwartet dich am Ende einer jeden Führung nämlich ein 3 Meter langer Schokoladenbrunnen, der dazu einlädt, die Köstlichkeiten des Schokoladenmuseums zu probieren. Das Schokoladenmuseum liegt nahe dem Kölner Dom und ist einen Abstecher auf einer ausgedehnten Stadttour in jedem Fall wert. Denn wo hast du sonst die Gelegenheit alles über die Geschichte, die Herstellung und die Geschmäcker der Schokolade zu erfahren und vielleicht sogar einen Pralinenkurs oder ein Schokoladenseminar zu besuchen?

Schokoladenmuseum

  • Als Besucher des Schokoladenmuseums kannst du das Tropenhaus, eine Schokoladenfabrik und eine Ausstellung der Kulturgeschichte der Schokolade erkunden und auf diese Weise spannende Einblicke in die Welt der süßesten Versuchung bekommen.
  • Nicht nur die knapp 5000-jährige Geschichte der Schokolade spielt hier eine große Rolle. Auch die modernen Herstellungsverfahren deiner Lieblingssüßigkeit kannst du im Schokoladenmuseum kennenlernen und sehen, wie Schokolade produziert wird.
  • Das Museum besteht aus 9 Ausstellungsbereichen auf 4000 Quadratmetern und 3 Ebenen. Hier wird der Schokoladengenuss nicht nur für die Augen sichtbar. Du kannst die Schokolade auch riechen, schmecken und fühlen.

Schokoladenmuseum

Schokoladenmuseum
Am Schokoladenmuseum 1A
50678 Köln
Tel. 0221 9318880
schokoladenmuseum.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10 - 18 Uhr
Sa./So./feiertags 11 - 19 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 9,00 Euro
Gruppe ab 15 Pers.: 8,50 Euro
Ermäßigungsberechtigte: 6,50 Euro
Familienkarte: 25,00 Euro
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt


16

Berlin

Was wäre Berlin ohne die Currywurst? Nicht dasselbe, würden jetzt echte Berliner und Berlin-Fans sagen. Das Deutsche Currywurst Museum ist für alle Liebhaber dieses Snacks für zwischendurch ein absolutes Muss. Die Ausstellung ist nicht nur spannend für die Augen. Du bist experimentierfreudig und möchtest am liebsten alles, was du siehst, auch mal ausprobieren, anfassen und testen? Im Deutschen Currywurst Museum wird Wert auf eine interaktive und begehbare Raumgestaltung gelegt, sodass du hautnah erleben kannst, was es mit der Fertigung, den Arten und der Geschichte der Currywurst auf sich hat.

Deutsches Currywurst Museum
© Deutsches Currywurst Museum Berlin

  • Im Deutschen Currywurst Museum kannst du dich nicht nur auf das gemütliche Wurstsofa und eine Soßenstrom-Installation freuen. Es erwartet dich auch das Spiel "Curry Up!", das extra für das Deutsche Currywurst Museum kreiert wurde.
  • Du möchtest Currywurst nicht nur sehen, sondern auch unbedingt geschmacklich genießen? Kein Problem! Denn im Deutschen Currywurst Museum darf gerne auch probiert und geschlemmt werden.
  • Alles Wissenswerte über die Currywurst wird unterhaltsam dargestellt und die Mischung aus Schriftstücken, Tonaufnahmen und Bildern wird auf keinen Fall langweilig. Hier kannst du nicht nur genießen, sondern auch spannende Details über die beliebte Speise erfahren.

Deutsches Currywurst Museum
© Deutsches Currywurst Museum Berlin

Deutsches Currywurst Museum
Schützenstraße 70
10117 Berlin
Tel. 030 88718647
currywurstmuseum.com

Öffnungszeiten
Täglich von 10 - 18 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 11,00 Euro
Ermäßigt: 8,50 Euro
Kinder und Jugendliche
(6 - 13 Jahre): 7,00 Euro
Kinder unter 6 Jahren frei
Familyticket: 29,00 Euro


17

Offenbach am Main

Leder ist ein wunderbares Material, das nicht nur die Welt der Schuhe beeinflusst. Ob Taschen, Autositze, Möbelbezüge oder Kleidung: Leder spielt eine große Rolle im Leben der Menschen. Und das war auch schon immer so. Das im Jahr 1917 von Hugo Eberhardt gegründete Ledermuseum zeigt die beeindruckende 6000-jährige Geschichte des Leders und lässt dich durch 5 Kontinente reisen. Die Sammlung des Museums umfasst mehr als 30.000 Ausstellungsstücke.

Deutsches Ledermuseum
© Deutsches Ledermuseum C. Perl-Appl

  • Natürlich spielen Schuhe im Ledermuseum eine große Rolle. Mehr als 15.000 Exponate aus dem Bereich der Schuhe kannst du hier bestaunen. Hier findest du alles, vom römischen Stiefel, über venezianische Plateauschuhe bis hin zu Turnschuhen von heute.
  • Auch die ethnologische Sammlung kann sich sehen lassen: Entdecke eine Vielzahl an Ausstellungsstücken zur Ledergeschichte aus Nordamerika, Afrika, Asien und auch aus Japan, China und Tibet.
  • Eine besondere Ausstellung bietet die Sammlung der angewandten Kunst. Hier kannst du wunderbare Schätze vom spätromanischen Buchfutteral über Minnekästchen bis hin zu spannenden Kunstgegenständen des 17. und 18. Jahrhunderts bestaunen.

Deutsches Ledermuseum
© Deutsches Ledermuseum C. Perl-Appl

Deutsches Ledermuseum
Frankfurter Str. 86
63067 Offenbach am Main
Tel. 069 8297980
ledermuseum.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 8 Euro
Schüler (ab 16 Jahre), Studenten, Schwerbehinderte: 5 Euro
Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu zwei Kindern): 16 Euro


18

Dortmund

Einst waren sie die Stars in vielen Kneipen, Snackbuden und in so mancher Diskothek: die Flipper-Automaten. Jeder, der schon einmal an einem Flipper stand und ihn bespielte, weiß, dass diese Automaten eigentlich kein einfaches Glücksspiel, sondern eher ein Geschicklichkeitsspiel sind - ein Ein Geschicklichkeitsspiel mit Suchtfaktor. Denn wer einmal angefangen hat, der kann nur schwer wieder aufhören. Und um genau diesen Enthusiasmus aufrecht zu erhalten, haben es sich die Betreiber des Flippermuseums Dortmund zur Aufgabe gemacht, alte Flipper liebevoll zu restaurieren und wieder bespielbar zu machen.

Flippermuseum

  • Im Flippermuseum kannst du nicht nur den einen oder anderen Flipper ausprobieren. Du erfährst hier auch viel über die Geschichte, die technischen Hintergründe und den künstlerischen Aspekt, der sich hinter jedem Flipper verbirgt.
  • Durch das Flippermuseum wird ein Stück der Flipperkultur im Ruhrgebiet geschützt. Mit viel Herzblut und Liebe werden hier die Flipper gehegt und gepflegt, sodass du eine wunderbare Möglichkeit hast, in Erinnerungen an alte Zeiten zu schwelgen.
  • Die ausgestellten Flipper stammen aus verschiedenen Jahren. Unter anderem kannst du den Kiss-Flipper aus dem Jahr 1979 bewundern, von dem insgesamt nur 17.000 Stück gebaut wurden. Einer davon steht nun im Flippermuseum Dortmund.

Flippermuseum

Flippermuseum
Brandisstraße 50
44265 Dortmund
Tel. 0231 99536111
flippermuseum-ruhr.de

Öffnungszeiten
1. Freitag im Monat (abends) und 3. Samstag im Monat (nachmittags)

Eintrittspreise
Erwachsene: 12 Euro
Kinder: 8,00 Euro - nur in Begleitung Erwachsener


19

Albstadt

Das Maschenmuseum Albstadt lädt dich ein, einen Blick in die Modeindustrie von 1750 bis zur heutigen Zeit zu werfen und dich von der Herstellung der Stoffe von damals bis heute beeindrucken zu lassen. Das Maschenmuseum stellte im Jahr 1987 erstmals die Entwicklung der Maschenindustrie rund um Albstadt vor und präsentiert diese faszinierende Geschichte heute auf etwa 1000 Quadratmetern. Neben wirtschaftlichen und technischen Aspekten der Maschenindustrie wird auch der soziale Aspekt von Mode, Kleidung und Arbeitsbedingungen im Museum genauer beleuchtet und sorgt so für einen umfangreichen Einblick in die spannendsten Themen rund um Stoffe, Mode und Maschen.

Maschenmuseum
Fotograf: Michael Roeck

  • Im Maschenmuseum kannst du die aufwändig restaurierten Näh- und Strickmaschinen bewundern, die bereits ab 1870 genutzt wurden, um Stoffe und Kleidung zu produzieren. Diese Maschinen werden sogar heute noch für die Besucher in Betrieb genommen.
  • Durch eine umfangreiche Textilien-Ausstellung wird eine Modegeschichte der besonderen Art präsentiert, die die Besucher unter anderem mit interessanten Ausstellungsstücken aus dem Bereich der gestrickten Unterwäsche begeistert.
  • Im Maschenmuseum erwartet dich auch eine tolle Mischung aus Fotografien, Original-Sammlungsstücken aus den 1930er Jahren und historischem Filmmaterial, das die Vergangenheit vieler Tailfinger Trikotbetriebes in dieser Zeit erlebbar macht.

Maschenmuseum
Fotograf: Michael Roeck

Maschenmuseum
Wasenstr. 10
72461 Albstadt
Tel. 07431 1601485
albstadt.de

Öffnungszeiten
Mittwoch, Samstag, Sonntag und Feiertage 14 - 17 Uhr

Eintrittspreise
2,00 Euro
Ermäßigt 1,00 Euro


20

Zülpich

Ein ganzes Museum rund um das Thema Badekultur gibt es in Zülpich. Dieses Museum zeigt anschaulich, was es mit der Kulturgeschichte des Badens auf sich hat und ist die einzige Ausstellung dieser Art in ganz Europa. Angefangen in der Antike bis in die heutige Zeit wird hier die Geschichte der Badekultur anschaulich präsentiert. Die wundervolle Thermenanlage bietet spannende Einblicke und du findest neben römischen Toilettenartikeln und einer mittelalterlichen Badestube auch äußerst kuriose Erfindungen rund um das Thema Baden.

Museum der Badekultur
Fotograf: Axel Thünker DGPh

  • Die Bademode aus den letzten Jahrhunderten findet einen besonderen Platz im Museum der Badekultur. Vom hochgeschlossenen Badeanzug für Damen und Herren über Badehauben bis hin zur Bademode der heutigen Zeit ist alles dabei.
  • Römische Bäder, das Mittelalter, die Neuzeit: Alle Epochen hatten eigene Vorstellungen vom perfekten Bad. Und all diese Vorstellungen, Umsetzungen und Gegebenheiten sind im Museum der Badekultur anschaulich vereint.
  • Im Museum der Badekultur gibt es immer wieder sehenswerte und informative Sonderausstellungen, die kurzweilig präsentiert werden. So wird auch ein zweiter Besuch garantiert ein Highlight.

Museum der Badekultur
Fotograf: Axel Thünker DGPh

Museum der Badekultur
Mühlenberg 5
53909 Zülpich
Tel. 02252 83806100
roemerthermen-zuelpich.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10 - 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 11 - 18 Uhr

Eintrittspreise
Jahreskarte: 12,00 Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei
Erwachsene 4,00 Euro
Ermäßigt 3,00 Euro
Gruppe ab 15 Pers. 3,00 Euro pro Person


21

Köln

Ob zur Bockwurst, zur Bratwurst oder im Dressing für den frischen Salat: Senf ist in aller Munde. Und im Kölner Senfmuseum kommst du als echter Senfliebhaber so richtig auf deine Kosten. Ganz besonders dann, wenn du schon immer erfahren wolltest, wo der Senf eigentlich herkommt, wie er hergestellt wird und was das Besondere am Senf ist. Das Senfmuseum schließt sich einer historischen Senfmühle um 1800 an und ermöglicht dir, dem Senfmüller bei seiner Arbeit zuzuschauen und live dabei zu sein, wenn aus den kleinen Körnern Senf hergestellt wird. Hierbei nutzt Müller Wolfgang Steffens Originalrezepte aus dem 15. und 18. Jahrhundert. Am Ende einer jeden Führung durch das spannende Museum darf der Gourmet-Senf natürlich auch verkostet werden.

Senfmuseum

  • Die Senfproduktion basiert in dieser Mühle auf einem Verfahren, bei dem die Senfkörner kalt gemahlen werden. Dafür werden Mühlsteine gedreht, die um die 525 Kilogramm wiegen. So bleiben die wichtigen Inhaltsstoffe des Senfkorns erhalten.
  • Im Senfmuseum erwarten dich spannende Details und Informationen rund um das Thema Senf. Nicht nur die Entstehung spielt hier eine Rolle. Auch die Geschichte und die Herkunft können in diesem Museum erkundet werden.
  • Und natürlich kannst du direkt im Senfmuseum den Senf kaufen, der dir bei der Verkostung besonders gut geschmeckt hat. Was wäre ein schöneres Andenken an diesen spannenden Tag, als ein Glas Senf aus der über 200 Jahre alten Senfmühle in Köln?

Senfmuseum

Senfmuseum
Holzmarkt 79-83
50676 Köln
Tel. 0221 20532340
senfmuehle.net

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 10 - 18 Uhr
Samstag und Sonntag / Feiertag von 11 - 19 Uhr
Kostenlose Senfprobe und Verkauf von Montag bis Sonntag

Eintrittspreise
Für Führung pro Person 2,50 Euro
Kinder bis 11 Jahre haben freien Eintritt


22

Berlin

Das Designpanoptikum darfst du dir auf keinen Fall entgehen lassen, wenn du dich für surreale Kunst und Objekte aus den Bereichen Medizin, Filmindustrie, Luftfahrt, Sport und Alltag interessierst. Im Designpanoptikum vereinen sich außergewöhnliche Gegenstände aus diesen Bereichen zu völlig neuen, teilweise absurden und meist sehr surrealen Kunstwerken. Sie regen zum Nachdenken an, beflügeln die Fantasie und schaffen eine spektakuläre Verbindung zwischen Haushalt, Alltag, Industrie und Beruf. Die besondere Anordnung der Objekte und die überraschenden Zusammenstellungen machen einen Besuch im Designpanoptikum Berlin zu einem fesselnden Erlebnis.

Designpanoptikum
Bildquelle: designpanoptikum.com

  • Das Designpanoptikum verzichtet gänzlich auf Beschilderungen und Beschriftungen der einzelnen Objekte. So hast du alle Freiheiten, deine Gedanken, Ideen und Fantasien spielen zu lassen, während die Exponate auf dich wirken.
  • In diesem einzigartigen Museum kannst du nicht nur eine eiserne Lunge oder diverse Zahnarztstühle aus unterschiedlichen Epochen bestaunen. Im Designpanoptikum gibt es auch Filmprojektoren, Röntgenkugeln und Operationstische.
  • Die Ausstellungsstücke bilden ein großes Gesamtkunstwerk. So hast du im Designpanoptikum nie das Gefühl, in einer gewöhnlichen Galerie oder einem durchschnittlichen Museum zu sein. Es wird dir vorkommen, als wärst du Teil des Kunstwerkes.

Designpanoptikum
Bildquelle: designpanoptikum.com

Designpanoptikum
Torstraße 201
10115 Berlin
Tel. 0157 74012991
designpanoptikum.com

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag 11 - 18 Uhr

Eintrittspreise
Normal: 8 Euro
Gruppe >10 Pers.: 7 Euro p.P.
Gruppe >15 Pers.: 6 Euro p.P.
Kinder: 6 Euro


23

Altena

Ein Drahtmuseum? Ja, ein Drahtmuseum! Du wirst es kaum glauben, aber Draht ist vielseitiger und wird viel öfter verwendet, als du denkst. Denn nicht nur die unscheinbare Klammer am Teebeutel ist aus Draht gefertigt, auch die Heizelemente in den elektrischen Bügeleisen, Zäune oder feinste Details im Bereich der Drucktechnik bestehen aus Draht. Im Drahtmuseum bekommst du einen faszinierenden Überblick über die Geschichte und Herstellung von Draht und lernst viele Bereiche aus dem Alltag und der Wirtschaft kennen, in denen Draht verwendet wird.

Deutsches Drahtmuseum
Bildnachweis: Heinz-Dieter Wurm

  • Im Drahtmuseum kannst du das einzigartige Drahtkleid, das 1999 von Heike Wiggers angefertigt wurde, bestaunen. Es besteht aus Drahtgewebe, Edelstahl, Kupfer und Messing und ist wirklich sehenswert.
  • In den 1950er Jahren wurden nicht nur kuriose, sondern auch nützliche Alltagsgegenstände aus Draht designt. Diese Objekte, ob funktional oder verspielt, findest du in der Ausstellung des Drahtmuseums. Vielleicht entdeckst du sogar bekannte Kleinigkeiten.
  • Ohne Draht hätten weniger Menschen ein zauberhaftes Lächeln. Denn der wichtigste Bestandteil der Zahnspangen ist Draht. Das Drahtmuseum beherbergt in der medizinischen Abteilung eine spannende Sammlung von Zahnspangen.

Deutsches Drahtmuseum
Bildnachweis: Heinz-Dieter Wurm

Deutsches Drahtmuseum
Fritz-Thomee-Straße 12
58762 Altena
Tel. 02351 9666150
maerkischer-kreis.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 9:30 - 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 11 - 18 Uhr
Die Eintrittskarte ist eine Kombikarte und gilt auch für einen Besuch der Museen Burg Altena

Eintrittspreise
Erwachsene 6,00 Euro
Ermäßigte 3,50 Euro (Kinder, Jugendliche bis 17 etc.)

Gruppen ab 15 Personen:
Erwachsene 5,00 Euro
Ermäßigte 2,50 Euro
Familienkarte 12,00 Euro


24

Bremen

Die Bremer Freihäfen haben eine lange und spannende Geschichte. In dem Hafenmuseum Bremen hast du die einzigartige Möglichkeit, dieser Geschichte auf den Grund zu gehen und, durch viele Exponate und Interviews mit Zeitzeugen, ein bisschen mehr über die Hafengeschichte in Bremen zu erfahren. 2.000 Quadratmeter umfasst die Ausstellungsfläche und beherbergt viele Details und liebevoll zusammengestellte Informationen rund um die Schiffe, Reedereien und den Wandel der Logistik rund um Bremen. In diesem Museum wird dir garantiert nicht langweilig.

Hafenmuseum
© Hafenmuseum Speicher XI / Ingo Wagner

  • Das Hafenmuseum ist nicht nur ein Museum zum Sehen und Staunen. Hier darf auch mal angefasst und ausprobiert werden. Kannst du morsen, einen Knoten schlagen oder Säcke tragen, so wie es die Schiffsarbeiter tun mussten?
  • Ein Highlight in diesem Museum ist ein einzigartiges Fußbodenmodell, welches das Hafengebiet darstellt und die Entwicklung der Hafenwirtschaft in Bremen bis heute begehbar macht.
  • Sehr spannend für alle, die sich gern in Zukunftsgedanken verlieren ist das Infocenter Überseestadt, das dem Hafenmuseum angeschlossen ist. Hier wird dir ein Blick in die künftige Gestaltung und Entwicklung des neuen Stadtteils gewährt.

Hafenmuseum
© Hafenmuseum Speicher XI / Ingo Wagner

Hafenmuseum
Am Speicher XI
28217 Bremen
Tel. 0421 3038279
hafenmuseum-speicherelf.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag von 11 - 18 Uhr

Eintrittspreise
Einzelticket: 5,00 Euro
Ermäßigt: 3,50 Euro
SchülerInnen: 2,50 Euro
Kinder bis 7 Jahre frei
Familien: 10,50 Euro
Schulklassen: 1,50 Euro p. P
Jahreskarte: 20,00 Euro


25

Theuern

Der Spruch "Es ist nicht alles Gold, was glänzt" stimmt im Goldmuseum Theuern keineswegs. Denn hier ist das schönste Metall der Welt der Mittelpunkt der Ausstellung. Im Goldmuseum findest du nicht nur reizvolle Exponate aus aller Welt. Hier kannst du die ganze Geschichte des Goldes und der Goldgewinnung erfahren und erleben. Denn an diesem wunderbaren Ort in Thüringen hast du sogar die Möglichkeit, dich selbst im Goldwaschen auszuprobieren und dein Glück zu versuchen. Wie fühlt es sich wohl an, den ersten Hauch von echtem Gold aus dem Flussbett zu sieben?

Goldmuseum
Bildquelle: goldmuseum.de

  • Im Goldmuseum bekommst du Antworten auf alle deine Fragen, rund um das Thema Gold. Hier wird eindrucksvoll gezeigt, dass auch in Mitteleuropa noch immer große Goldfunde möglich sind und dass Gold im Bachbett "wachsen" kann.
  • Der Geologe Dr. Markus Schade ist ein versierter Kenner und weiß alles über das Goldvorkommen in Deutschland, Europa, den USA und vielen anderen Gebieten. Er führt dich in die wunderbare Welt des Goldes und wird dich verzaubern.
  • Das Museum ist nicht nur für Fachleute ein anziehender Ort. Es lädt auch dich herzlich ein, der Geschichte dieses edlen Metalls auf den Grund zu gehen und gleichzeitig interessante Menschen und eine wunderbare Landschaft kennenzulernen.

Goldmuseum
Bildquelle: goldmuseum.de

Goldmuseum
Im Grund 4
96528 Theuern/Thür.
Tel. 036766 87814
goldmuseum.de

Öffnungszeiten
Täglich von 9 - 17 Uhr
Von Ende Oktober bis Anfang Dezember nur nach vorheriger Anmeldung

Eintrittspreise
Erwachsene 3,00 Euro
Jugendliche (bis 18 Jahre) 1,00 Euro
Kinder (bis 6) frei


26

Ingelfingen

Im Muschelkalkmuseum kommst du voll auf deine Kosten, wenn du dich für die Triaszeit in Mitteleuropa interessierst. Hier findest du unglaublich faszinierende Exponate aus der Zeit, als unsere Welt, wie wir sie heute kennen, noch von einem Muschelkalkmeer bedeckt war. Im Muschelkalkmuseum werden zum Beispiel beeindruckende fossile Überreste von damaligen Tieren und Pflanzen aus dem Meer gezeigt.
Tauche in eine ganz andere, fremde Welt ein, die mit unserem heutigen Lebensraum kaum etwas gemeinsam hat und begib dich auf eine atemberaubende Reise durch die Zeit.

Muschelkalkmuseum Hagdorn

  • Lass dich von den Seelilien und Panzerlurchen begeistern und von Stachelhäutern aus China oder Seeigeln in den Bann ziehen. Denn obwohl die meisten Exponate aus Deutschland, Frankreich und Polen stammen, gibt es auch Spannendes aus der ganzen Welt zu entdecken.
  • Mineralien und wunderbare Steine werden im Muschelkalkmuseum gezeigt und führen durch die Geschichte des Kochertals und durch die verschiedenen Gesteinsschichten des Ingelfinger Tals.
  • Die Dauerausstellung im Muschelkalkmuseum wird stets durch spannende Leihgaben anderer Institutionen ergänzt. Sonderausstellung zu bestimmten Themen runden die einmalige Begegnung mit der Vergangenheit wunderbar ab.

Muschelkalkmuseum Hagdorn

Muschelkalkmuseum Hagdorn
Schloßstraße 3
74653 Ingelfingen
Tel. 07940 130922
muschelkalkmuseum.de

Öffnungszeiten
Sonntag von 10.30 Uhr - 16 Uhr
Samstag von 14 - 16 Uhr
Vom 1. Mai - 31. Oktober zusätzlich mittwochs von 15 - 17 Uhr
Führung von Gruppen nach Vereinbarung

Eintrittspreise
Erwachsene: 3,00 Euro
Kinder/Schüler/Studenten: 1,50 Euro
Familien: 6,00 Euro
Jahreskarte 40,00 Euro
Gruppe (10 Personen): 30,00 Euro + jede weitere Person je 1,00 Euro


27

Ulm

Wer hätte gedacht, dass Brot so vielseitig ist, dass es ein ganzes Museum der Brotkultur geben kann? Skeptiker werden überrascht sein, wenn sie dieses wunderbare Museum betreten und die rund 18.000 Objekte aus vielen Teilen der Welt und mehreren Epochen bewundern. Neben Skulpturen zum Thema Brot und Ernährung findest du in diesem einzigartigen Museum auch Gemälde, religiöse Objekte und Relikte aus Ägypten, Griechenland und dem antiken Rom. Das Museum für Brotkultur gibt dir die Möglichkeit, die Bedeutung dieses Nahrungsmittels für die Menschheit zu erkennen. Spannend, informativ, lehrreich: Das ist das Museum für Brotkultur.

Museum der Brotkultur

  • Wenn dich die Herstellung von Brot interessiert, bist du hier genau richtig. Denn im Museum der Brotkunst gibt es viele Gegenstände aus dem Handwerk der Brotbäckerei und verschiedene Techniken zur Herstellung von Brot zu entdecken.
  • Auch die Kunst kommt im Museum für Brotkultur nicht zu kurz. Neben der Malerei aus dem 17. Jahrhundert finden hier ebenso sozialkritische Arbeiten einen Platz. Zeitgenössische Kunst von renommierten Künstlern rundet die bedeutende Sammlung ab.
  • Wunderbar inszenierte Dauer- und Sonderausstellungen bereichern das Museum und lassen dich in eine spannende Welt der Brotkultur eintauchen. Geschichte, Menschheit, Welternährungslage: All diese Themen werden hier aufgegriffen und auf ansprechende Weise dargestellt.

Museum der Brotkultur

Museum der Brotkultur
Salzstadelgasse 10
89073 Ulm
Tel. 0731 69955
museum-brotkultur.de

Öffnungszeiten
Täglich 10 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 4,00 Euro
Ermäßigt mit Ausweis: 3,00 Euro
Familienkarte: 10,00 Euro
Jahreskarte: 35,00 Euro


28

Dresden

Der mehr als 400 Jahre alte Jägerhof ist Schauplatz für die sächsische Volkskunst und die größte Puppentheatersammlung der Welt. Wenn du Kunst und Kulturschätze liebst, dann darfst du dieses Museum nicht verpassen. Alte Traditionen, neue Werke und Kunst aus dem sächsischen Umland laden zum Schauen und Staunen ein. Schnitzereien, wundervoll verzierte Möbel, bemalte Keramik und viele historische Spielsachen sind nur ein Teil der umfangreichen Ausstellung des Museums für sächsische Volkskunst. Dieses Museum ist garantiert eine Reise wert - egal ob Jung oder Alt, hier kommt jeder auf seine Kosten.

Museum für Sächsische Volkskunst
Foto: Hans Christian Krass

  • Du liebst die Kindheitserinnerungen an spannende, lustige und dramatische Puppentheater? Dann solltest du das Obergeschoss des Jägerhofs besuchen und dich von der Puppentheatersammlung verzaubern lassen.
  • Neben Marionetten, die bereits 200 Jahre alt sind und Handpuppen von Jahrmärkten und Figurentheatern kannst du hier auch bedeutende Kulissen einiger Welttheater des 19. Jahrhunderts bestaunen.
  • Das Museum für sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung bietet im Verlauf des Jahres immer wieder tolle Aktionen an. Wie wäre es zum Beispiel, wenn du einfach mal selbst künstlerisch aktiv wirst?

Museum für Sächsische Volkskunst
Foto: Hans Christian Krass

Museum für Sächsische Volkskunst
Köpckestraße 1
01097 Dresden
Tel. 0351 49144502
skd.museum

Öffnungszeiten
10 - 18 Uhr, montags geschlossen

Eintrittspreise
Eintrittspreis normal: 5,00 Euro
Eintrittspreis ermäßigt: 4,00 Euro
Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren: frei
Gruppen ab 10 Personen, pro Person: 4,50 Euro


29

Holzmaden

Ganz in der Nähe von Stuttgart erwartet dich das größte Naturkundemuseum Deutschlands, das privat geführt wird. Unglaubliche 1000 Quadratmeter Fläche bieten eine atemberaubende Ausstellung von Fossilien, die in den Schieferbrüchen rund um das Dorf Holzmaden gefunden wurden. Neben dem Ichthyosaurier und dem Krokodilsaurier kannst du in diesem Museum auch viele Fische, Seelilien und Flugsaurier entdecken. In der Museumshalle warten lebensgroße Modelle verschiedener Saurier auf dich und neben den Schautafeln geben Videofilme und Animationen viele Informationen über diese spannenden Lebewesen aus der Jurazeit vor 180 Millionen Jahren preis.

Urweltmuseum Hauff

  • Nicht nur im Inneren des Museums wird dein Wissensdurst gestillt. Der Außenbereich besticht durch einen Dinopark mit Schachtelhalmen Ginkgo- und Mammutbäumen, zwischen denen lebensgroße Dinosaurier auf deinen Besuch warten.
  • Im Urweltmuseum kannst du neben der Vorführung des Filmes "Lebendige Urwelt" auch Führungen durch das Museum nutzen, um die Exponate, die Geschichte der Lebewesen und deren Herkunft zu verstehen.
  • Besonders eindrucksvoll ist eine Seelilienkolonie. Sie ist mit 100 Quadratmetern die weltweit größte ihrer Art und kann im Urweltmuseum, das bereits 1937 von Bernhard Hauff senior gegründet wurde, bestaunt werden.

Urweltmuseum Hauff

Urweltmuseum Hauff
Aichelberger Str. 90
73271 Holzmaden
Tel. 07023 2873
urweltmuseum.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 9 - 17 Uhr
Montags und an folgenden Feiertagen geschlossen:
24.12./25.12./31.12./01.01.
Sollte ein Feiertag auf einen Montag fallen, ist das Museum an diesem Tag geöffnet (ausgenommen 24. und 31. Dezember)

Eintrittspreise
Erwachsene 7,00 Euro
Gruppen ab 15 Personen 6,50 Euro
Schwerbehinderte 5,00 Euro
Schüler/Studenten (bis 28) 4,00 Euro
Gruppen ab 15 Personen 3,50 Euro
Schwerbehinderte 3,00 Euro
Kinder 3 - 6 Jahre 2,00 Euro
Gruppen ab 15 Personen 1,50 Euro


30

Husum

Weihnachten ist für dich die schönste Zeit im Jahr und für dich könnte das Fest 12 Monate lang dauern? Dann musst du dem Weihnachtshaus Husum unbedingt einen Besuch abstatten. Hier ist das ganze Jahr über Weihnachten und du kannst hier auf drei Etagen mehr Weihnachten entdecken, als du es dir vorstellen kannst. Neben dem historischen Laden für Weihnachtsartikel, dem liebevoll gestalteten Weihnachtsmarkt und der Ausstellung der ersten Adventskalender findest du hier auch spannende Details über die Herstellung von Weihnachtsbaumkugeln.

Weihnachtshaus

  • Neben den wunderbar weihnachtlichen Ausstellungsstücken dürfen natürlich auch interessante Details zu den verschiedensten Themen nicht fehlen. Im Weihnachtshaus finden daher immer wieder Sonderausstellungen und Lesungen statt.
  • Engel haben gerade zu Weihnachten eine große Bedeutung für viele Menschen. Ob Hängeengel, Standengel oder Engel mit Leuchten: Die Erzengel haben eine lange Tradition, der das Weihnachtshaus einen eigenen Ausstellungsraum widmet.
  • Zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert entstanden die berühmten Weihnachtspyramiden. Wenn die Raumluft die Räder zum Drehen bringt, entsteht ein ganz außergewöhnlicher Zauber im Raum. Genau das wird im Weihnachtshaus ganz besonders spürbar.

Weihnachtshaus

Weihnachtshaus
Westerende 46
25813 Husum
Tel. 04841 6685908
weihnachtshaus.info

Öffnungszeiten
Täglich 11 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Kinder bis 6 Jahre frei
Kinder bis 14 Jahre 1,00 Euro
Erwachsene 2,50 Euro
Familien 7,00 Euro
Gruppen ab 10 Pers. 2,00 Euro p.P.


31

München

Im Jagd- und Fischereimuseum München kommen nicht nur Jäger und Fischer auf ihre Kosten. In diesem Museum gibt es für alle Naturliebhaber viel zu entdecken und zu bestaunen. Denn das Museum stellt nicht nur Schädel verschiedener Tiere aus Wald und Feld aus. Hier findest du auch wunderbar inszenierte Lebensräume heimischer Wildtiere, die durch spannende Informationen am jeweiligen Ausstellungsbereich erklärt werden. Auf fast 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

Deutsches Jagd- und Fischereimuseum

  • Das Museum beherbergt mehr als 1.000 präparierte Tiere. Haarwild, Fische und Vögel von der Steinzeit bis in unsere Zeit sind hier ausgestellt.
  • Nicht nur Tierpräparate warten auf dich. Handzeichnungen, Gläser, Porzellan mit atemberaubenden Tiermotiven und Gemälde können ebenso bestaunt werden, wie alte Jagdwaffen und Fischereigeräte aus verschiedenen Epochen.
  • In der Ausstellung im Jagd- und Fischereimuseum werden außerdem die Auswirkungen der Jagd auf die Natur thematisiert. Hier wird der Bogen von der Fischerei und der Jagd zum Natur- und Umweltschutz geschlagen.

Deutsches Jagd- und Fischereimuseum

Deutsches Jagd- und Fischereimuseum
Neuhauser Str. 2
80331 München
Tel. 089 220522
jagd-fischerei-museum.de

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag von 9.30 - 17 Uhr, letzter Einlass 16:15 Uhr
Donnerstag Abendöffnung bis 21 Uhr, letzter Einlass 20:15 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 5,00 Euro
Ermäßigt: 4,00 Euro
Kinder (3 - 16 Jahre): 2,50 Euro
Familienkarte (nur in Kombination mit Kindern): 8,00 Euro
Gruppen: 2,50 Euro


32

Bärnau

Herzlich willkommen in der wunderbaren Welt der Knöpfe! Das deutsche Knopfmuseum Bärnau zeigt eine erlesene Auswahl alter und neuer Knöpfe aus vielen verschiedenen Epochen, Ländern, Materialien und in hunderten Designs. Bärnau hat eine lange Tradition in der Knopfherstellung und präsentiert die Geschichte des Knopfes, die Geräte und die Herstellungsmethoden auf eine einzigartig authentische Weise. Bereits im Jahr 1895 entstand die erste Perlmutterknopffabrik in Bärnau und in den folgenden Jahren kamen noch 31 weitere Hersteller hinzu. Seit dem Jahr 1975 gibt es das Knopfmuseum, das seither seinen Standort wechselte und immer weiter wuchs.

Deutsches Knopfmuseum

  • Anhand der alten, aufbereiteten Maschinen zur Knopfherstellung kannst du erkennen, wie mühsam und kräftezehrend die Herstellung der Knöpfe einst war.
  • Einen ganzen Raum widmet das Museum den verschiedenen Materialien, aus denen Knöpfe gefertigt wurden und bis heute gefertigt werden. Unter anderem findest du hier Knöpfe aus Holz, Hirschhorn, Steinnuss und natürlich die Bärnauer Perlmutterknöpfe.
  • Ein absolut sehenswertes Highlight ist das sogenannte Knopfpaar. Die Kleidung besteht aus hunderten von Knöpfen und ist mindestens genauso faszinierend, wie der größte und der kleinste Perlmutterknopf der Welt.

Deutsches Knopfmuseum

Deutsches Knopfmuseum
Tachauer Str. 2
95671 Bärnau
Tel. 09635 1830
deutsches-knopfmuseum.de

Öffnungszeiten
Von April bis Oktober: Donnerstag bis Sonntag und an Feiertagen von 13 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,50 Euro
Familien 9 Euro
Gruppe ab 15 Pers. 2,50 Euro


33

Kiel

Eine kleine Reise durch die Zeit der Computertechnik kannst du im Computermuseum in Kiel unternehmen. Hier kannst du alles entdecken, was mit der Entwicklung, Entstehung und Nutzung von Computern zu tun hat. Die Kulisse ist teilweise fast schon ein bisschen wie aus einem Science-Fiction-Film entsprungen und unterstreicht die technischen und teilweise geheimnisvollen Welten der Mikrochips, Röhren, und Transistoren. In diesem Museum kannst du mehr über die Computerpioniere der Vergangenheit und Gegenwart sowie die elektronische Datenverarbeitung erfahren.

Computermuseum
Urheberrechte-Inhaber ist das Zentrum für Kultur- und Wissenschaftskommunikation an der Fachhochschule Kiel

  • Ein ganz besonders großer Teil der Ausstellung im Computermuseum ist dem Computerpionier Konrad Zuse gewidmet.
  • Neben den PCs und Notebooks, wie wir sie heute kennen, kannst du im Computermuseum Kiel auch die Großrechenanlagen aus den 1950er bis 1980er Jahren entdecken und dich über den Wandel der Technik informieren.
  • So vielseitig die Technologie des Computers ist, so vielseitig ist auch die Ausstellung des Computermuseums. Neben der Dauerausstellung gibt es hier immer wieder spannende Veranstaltungen zu verschiedenen Themen rund um die Computertechnik.

Computermuseum
Urheberrechte-Inhaber ist das Zentrum für Kultur- und Wissenschaftskommunikation an der Fachhochschule Kiel

Computermuseum
Eichenbergskamp 8
24149 Kiel
Tel. 0431 2101741
fh-kiel.de

Öffnungszeiten
Samstag von 14 - 18 Uhr
Sonntag von 14 - 18 Uhr

Eintrittspreise
Eintrittspreis 6,00 Euro
Ermäßigt 4,50 Euro


34

Remscheid

Als Wilhelm Conrad Röntgen im Jahr 1895 die Röntgen-Strahlen entdeckte, hatte er wohl kaum damit gerechnet, dass es so viele Jahre später ein ganzes Museum über ihn, seine Biografie, seine Entdeckungen und Denkanstöße für den naturwissenschaftlichen Bereich geben würde. Im Röntgen-Museum Remscheid kannst du den Nobelpreisträger, der die Diagnostik und Therapie in der Medizin revolutionierte, von seiner Geburt an begleiten und seine größten Forschungen und Entwicklungen auf spannende Weise miterleben. Das Museum legt großen Wert darauf, dass die Besucher kurzweilig und unterhaltsam an naturwissenschaftliche Themen herangeführt werden.

Deutsches Röntgen-Museum

  • Das Röntgen-Museum ist weltweit die einzige Einrichtung dieser Art und wird seit 2006 nach und nach umstrukturiert, um für jeden, der sich für diese Thematik interessiert, einen spannenden Aufenthalt zu ermöglichen.
  • Forschen und Entdecken steht für Groß und Klein im Röntgen-Museum im Vordergrund. Hier wird ausprobiert, getüftelt und erlebt. Langeweile hat in diesem Museum keine Chance.
  • Im Röntgen-Museum erfährst du nicht nur etwas über die Röntgen-Strahlen. Auch spannende Fakten über den Mikro- und Makrokosmos werden hier vorgestellt. Und im Forschungslabor wirst du selbst zum Entdecker.

Deutsches Röntgen-Museum

Deutsches Röntgen-Museum
Schwelmer Str. 41
42897 Remscheid
Tel. 02191 163384
roentgenmuseum.de

Öffnungszeiten
Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr
Montags geschlossen

Eintrittspreise
Erwachsene: 3,50 Euro
Ermäßigt: 2,00 Euro
Familienticket (2 EW und bis zu 3 Kinder): 8,00 Euro
Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr frei


35

Hauenstein

Ein ganz besonderes Museum findest du in Hauenstein: das Deutsche Schuhmuseum. Hier gibt es so viel zu entdecken, dass dir ganz sicher keine Sekunde langweilig sein wird. Vom Beduinenstiefel aus dem 19. Jahrhundert über die Schuhe aus Großmutters Zeiten bis hin zu wertvollen Sammlungen alter Maschinen aus der damaligen Schuhfertigung ist aus jedem Bereich der Schuhgeschichte etwas Spannendes dabei. Das Museum hat sich auf die Fahnen geschrieben, diese kulturhistorisch so kostbaren Schätze zu sammeln und zu bewahren.

Deutsches Schuhmuseum
Bildquelle: museum-hauenstein.de

  • Neben der Dauerausstellung machen die wechselnden Ausstellungen und Aktionen den Besuch im Schuhmuseum Hauenstein zu einem ganz besonderen Erlebnis. Hier findest du immer wieder neue Details aus der Welt der Schuhe.
  • Die Ausstellungsstücke zeigen anschaulich, wie sich Schuhe nach und nach entwickelt haben. Sowohl die automatisierte Herstellung als auch die mühsame Produktion per Handarbeit zum Anfang der Schuhfertigung werden hier spannend dargestellt.
  • Einmal den Schuhmachern von damals und heute über die Schulter schauen? Kein Problem im Schuhmuseum. Auch Nähmaschinen für die Schuhfertigung und andere, beeindruckende Maschinen werden hier ausgestellt und können bei der Arbeit beobachtet werden.

Deutsches Schuhmuseum
Bildquelle: museum-hauenstein.de

Deutsches Schuhmuseum
Turnstraße 5
76846 Hauenstein
Tel. 06392 9233340
museum-hauenstein.de

Öffnungszeiten
Täglich geöffnet von 09:30 - 17 Uhr
Sonderöffnungszeiten von Dezember bis Februar: montags-freitags von 13 - 16 Uhr und samstags und sonntags von 10 - 16 Uhr.

Eintrittspreise
Erwachsene 5,50 Euro
Ermäßigt 5,00 Euro
Mit Audio Guide zusätzlich 2,00 Euro
Familie 14,00 Euro


36

Barby

Ein wahrer Mädchentraum: Das Barbie-Museum in Barby. Hier werden Kindheitserinnerungen wach und es darf geschaut, gestaunt und sogar gespielt werden. Das Barbie-Museum beherbergt nicht nur tolle Ausstellungsstücke aus Barbies Welt. Hier gibt es auch eine einzigartige Ausstellung von Trachten-Barbies, denen ihre liebevoll gestalteten Kleider auf den Leib geschneidert wurden. Die Sagen rund um den Elbe-Saale-Winkel sind geheimnisvoll, mystisch und so spannend, dass sie auch im Barbie-Museum eine Rolle spielen. Es gibt in diesem fantasievollen Museum vieles zu entdecken, was nicht nur kleine Gäste begeistern wird.

Barbie-Museum
Bildquelle: barbie-sachsen-anhalt.de

  • Im Barbie-Museum in Barby warten mehr als 200 Barbiepuppen aus aller Welt auf deinen Besuch. Die liebevoll präsentierte Sammlung bietet Einblicke in die Gestaltung der Barbiepuppe in anderen Ländern.
  • Die Kleidung der Puppen ist hochwertige Designerarbeit und verleiht jedem Ausstellungsstück einen individuellen Look. Durch die einzigartigen Kleider wird jede Barbie zum Unikat.
  • Neben den Puppen kannst du auf dem einladenden Gelände des Barbie-Museums auch den Mythen rund um die Elbe-Saale-Mündung nachgehen und geheimnisvolle Wesen beobachten oder dich von der Heidschnucke Heidi und ihren Freunden verzaubern lassen.

Barbie-Museum
Bildquelle: barbie-sachsen-anhalt.de

Barbie-Museum
Brauhausstraße 24
39249 Barby
Tel. 03929 868510
barbie-sachsen-anhalt.de

Öffnungszeiten
keine Angabe

Eintrittspreise
keine Angabe


37

Berlin

Wenn du dich für urbanes Design interessierst und von den leuchtenden Buchstaben an Hauswänden begeistert bist, dann bist du im Buchstabenmuseum Berlin an der richtigen Adresse. Dieses Museum ist das erste Museum der Welt, in dem Buchstaben und Schriftzüge aus dem öffentlichen Raum ausgestellt werden. Im Buchstabenmuseum bekommen ausgediente Werbeschriften eine zweite Chance und dürfen noch einmal in ihrem ursprünglichen Glanz erstrahlen. Das Museum rettete bisher mehr als 100 Buchstaben und Schriften vor der Verschrottung und gab ihnen ein neues Zuhause.

Buchstabenmuseum

  • Die Buchstaben und Wörter aus dem öffentlichen Raum werden hier nicht nur ausgesellt. Du erfährst auch viel über ihre Geschichte, die Herkunft und die Herstellung dieser Schriftzüge.
  • Schriften vieler Einzelhändler jeder Größenordnung kannst du hier im Museum entdecken. Von den Zierfischen über den Tagesspiegel bis hin zum Schriftzug einer Berliner Markthalle: Im Buchstabenmuseum Berlin finden sie alle ein neues Zuhause.
  • Mit tollen Aktionen und Programmen lassen sich die Betreiber des Buchstabenmuseums immer wieder etwas Neues für ihre Gäste einfallen. Hier kannst du Baustellenführungen mitmachen oder Kenner aus der Typo-Szene kennenlernen.

Buchstabenmuseum

Buchstabenmuseum
Stadtbahnbogen 424
10557 Berlin
Tel. 0177 4201587
buchstabenmuseum.de

Öffnungszeiten
Lagerbesichtigungen Freitag + Samstag 13 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Eintritt regulär 6,50 Euro
Eintritt ermäßigt 3,50 Euro
Gruppenticket 3,50 Euro/p.P. (ab 8 Personen, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei)
Kinder- und Schülergruppen 35,00 Euro pauschal (nur nach Anmeldung, max. 15 Personen, inkl. 3 Betreuende)


38

Leipzig

Jede Menge Spaß, Verrücktheit und eine Reise durch die Clown-Geschichte erwarten dich im Clown-Museum in Leipzig. Mit viel Liebe zum Detail wurde nach und nach eine beachtliche Ausstellung rund um das Thema Clowns aufgebaut und kann nun bestaunt werden. Hier findest du zahlreiche Requisiten großartiger Clowns aus der Vergangenheit, du kannst die Geschichten weltberühmter Clowns wie Popow, Ferdinand, Antoschka und vielen anderen entdecken und eine unterhaltsame Zeit in einem der amüsantesten und aufregendsten Museen verbringen. Das Clown-Museum ist nicht nur für kleine Gäste ein tolles Erlebnis!

Clown-Museum
Bildquelle: clown-museum.de

  • Das einzige Clown-Museum Deutschlands zeigt eine bemerkenswerte Ausstellung von über 3.000 Clown-Figuren, die von 1 Zentimeter bis 1,80 Meter groß sind und nicht individueller sein könnten.
  • Zeitungsartikel, mehr als 300 Zirkusplakate sowie Foto- und Filmaufnahmen zeugen von einer langen und spannenden Clown-Geschichte. Hier bekommst du einen einmaligen Überblick über alles, was mit Clowns zu tun hat.
  • Ein besonderes Highlight im Museum sind die persönlichen Gegenstände berühmter Clowns, die sie dem Museum geschenkt haben. Diese bieten Besuchern einen ganz besonderen Einblick in das Leben dieser Künstler.

Clown-Museum
Bildquelle: clown-museum.de

Clown-Museum
Reiskestraße 14
04317 Leipzig
Tel. 0170 3110332
clown-museum.de

Öffnungszeiten
Nach telefonischer Anmeldung
Dienstag bis Freitag: 11 - 17 Uhr
Sonntag: 13 - 17 Uhr

Eintrittspreise
keine Angabe


39

Frankfurt am Main

Satire spielt in Frankfurt eine große Rolle. Hier entstanden unter anderem die berühmten Satire-Magazine Pardon und Titanic. Und mit dem Caricatura Museum Frankfurt, das auch Museum für komische Kunst genannt wird, erweitert die Stadt der Satire ihr Repertoire um eine öffentlich zugängliche Ausstellung. In diesem einmalig komischen Museum wird kein Auge trocken bleiben. Denn hier findest du eine geballte Ladung Satire, die nicht nur vergangene und aktuelle Weltthemen ein wenig - oder auch ein wenig mehr - aufs Korn nimmt. Hier hast du auch die einmalige Möglichkeit, die Originalwerke großer Satirezeichner zu betrachten.

Caricatura Museum
Bildquelle: caricatura-museum.de

  • Die Dauerausstellung des Museums besteht aus Werken von Künstlern wie F.W. Bernstein, Robert Gernhadt, Hans Traxler, Chlodwig Poth und F.K. Waechter. Sie sind wichtige Mitglieder der neuen Frankfurter Schule.
  • Im Caricatura Museum Frankfurt ist aber auch Platz für wechselnde Ausstellungen, die Werke weiterer, namenhafter deutscher und internationaler Zeichner präsentieren.
  • Besondere Highlights bilden in diesem Museum die Live-Veranstaltungen, Bühnenstücke und Lesungen satirischer Werke. Komische Kleinkunst wird im Caricatura Museum Frankfurt groß geschrieben.

Caricatura Museum
Bildquelle: caricatura-museum.de

Caricatura Museum
Weckmarkt 17
60311 Frankfurt am Main
Tel. 069 21230161
caricatura-museum.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 11 - 18 Uhr
Mittwoch 11 - 21 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise
Eintritt: 6 Euro
Ermäßigt: 3 Euro


40

Menden

Im Karnevalsmuseum in Menden wird "die fünfte Jahreszeit" zelebriert. Hier wirst du eingeladen, über die Bräuche des Karnevals mehr zu erfahren, dich in den Bann der Kuriositäten und Verrücktheiten ziehen zu lassen und zu erfahren, warum Karneval überhaupt gefeiert wird. Was steckt hinter dieser Tradition, die heute wie gestern von so vielen Menschen geliebt und gelebt wird? Die kulturelle Entwicklung und die diversen Ausdrucksformen des Karnevals in der heutigen Zeit stehen im Mittelpunkt dieser abwechslungsreichen Ausstellung.

Westfälisches Karnevalsmuseum

  • Du erhältst hier nicht nur spannende Informationen über Kultur und Geschichte des Karnevals, sondern kannst den Karneval auch hautnah erleben. Im Karnevalsmuseum erwarten dich maskierte Narren und die bekanntesten Büttenreden.
  • Was ist eigentlich Karneval? Welche Karnevale gibt es noch neben dem Straßenkarneval? Und gehören Maskenbälle auch zu dieser alten Tradition? Fragen, auf die du im Karnevalsmuseum auf kurzweilige Weise Antworten bekommst.
  • Auch der Unterschied zwischen Karneval, Fasching und Fastnacht wird hier erläutert. Und eines sei versprochen: Nach deinem Besuch wirst du alles über Karneval wissen.

Westfälisches Karnevalsmuseum

Westfälisches Karnevalsmuseum
An der Stadtmauer 49
58706 Menden (Sauerland)
Tel. 02373 12666
teufelsturm-menden.de

Öffnungszeiten
Sonntag von 10:30 - 13 Uhr
Donnerstag von 19:30 - 22 Uhr

Eintrittspreise
keine Angabe


41

Espelkamp

Automaten sind aus dem modernen Alltag nicht mehr wegzudenken. Spätestens dann, wenn du das Automatenmuseum Espelkamp besuchst, wird dir das ganz schnell klar. Die Familie Gauselmann stellt in ihrer privaten Ausstellung mehr als 1.800 Automaten aus der ganzen Welt aus. Von historischen Automaten bis hin zu Automaten unserer Zeit ist aus allen Epochen der Automatengeschichte etwas dabei und kann bestaunt werden. Diese bemerkenswerte Ausstellung gibt es bereits seit 1985 und sie wächst seither immer weiter.

Deutsches Automatenmuseum
Bildquelle: deutsches-automatenmuseum.de

  • Automaten sind Zeitzeugen der Wirtschaftsentwicklung unserer Welt. An ihrer Entwicklung, den Einsatzgebieten und der Bedeutung kannst du erkennen, wie sich der technische Fortschritt auch in unserem Alltag mehr und mehr zeigt.
  • Neben Glücksspielautomaten, Flippern, Musikautomaten und Warenautomaten kannst du in diesem besonderen Museum auch Musikboxen von 1888 bis in die 1980er Jahre bestaunen und einen spannenden Einblick in die Geschichte der Automaten erhaschen.
  • Die hauseigene Museumswerkstatt kümmert sich liebevoll und mit viel Geduld und Hingabe um Automaten, die dadurch ein zweites Leben erhalten und nach viel Arbeit und Zeit einen wunderbaren Platz im Museum erhalten, um die Besucher zu erfreuen.

Deutsches Automatenmuseum
Bildquelle: deutsches-automatenmuseum.de

Deutsches Automatenmuseum
Schlossallee 1, Neustadtstraße 40
32339 Espelkamp
Tel. 05743 9318222
deutsches-automatenmuseum.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10 - 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 11 - 18 Uhr

Eintrittspreise
Regulär 5 Euro
Ermäßigt 2 Euro
Kinder unter 10 Jahren haben kostenfreien Eintritt


42

Berlin

Das Hanfmuseum thematisiert die unglaubliche Vielseitigkeit dieser Pflanzengattung. Auf 300 Quadratmetern findest du im Hanfmuseum spannende Ausstellungsstücke rund um das Thema Hanf. Hier erfährst du vom Anbau über die Ernte bis hin zur Geschichte und dem Nutzen alles Wissenswerte über diese besondere Pflanze. Auch die kulturellen Aspekte der Hanfpflanze werden hier anschaulich dargestellt.

Hanf Museum
Bildquelle: hanfmuseum.de

  • Im Hanfmuseum erfährst du alles über die Pflanze selbst und ihre medizinische Bedeutung, die Samennutzung, die Herstellung von Hanf-Textilien und Hanf als Isolierstoff im Bereich des Hausbaus.
  • Auch die juristische Bedeutung spielt im Hanfmuseum eine Rolle. Hier findest du alle wichtigen Informationen rund um die Gesetzeslage in Bezug auf THC-haltiges Hanf.
  • Ein gemütliches Lesecafé steht im Hanfmuseum Künstlern und Künstlerinnen offen, um dort ihre Werke auszustellen. Außerdem werden in dem Café Videos über Hanf und alles, was mit dieser Pflanze zu tun hat, zur Verfügung gestellt.

Hanf Museum
Bildquelle: hanfmuseum.de

Hanf Museum
Mühlendamm 5
10178 Berlin-Mitte
Tel. 030 2424827
hanfmuseum.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10 - 20 Uhr
Samstag, Sonntag 12 - 20 Uhr
Montag Ruhetag

Eintrittspreise
Eintritt: 4,50 Euro
Ermäßigt: 3,00 Euro
Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt
Es gibt Ermäßigung für Gruppen sowie berlinpass InhaberInnen - Gruppen gelten ab 5 Personen


43

Dresden

Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden steht das Thema "Mensch" im Mittelpunkt der Dauerausstellung. Die Ausstellung ist in insgesamt sieben spannende und informative Bereiche untergliedert. Themen wie "Gläserner Mensch", "Essen und Trinken" und "Sexualität" werden hier behandelt. Das Hygiene-Museum möchte die Besucher anregen, sich selbst, den eigenen Körper, aber auch die eigenen Gedanken und Gefühle besser kennenzulernen und zu verstehen. Das Hygiene-Museum hat sich dieser umfangreichen Thematik angenommen und ist ein tolles und anspruchsvolles Museum mit einer umfangreichen Ausstellung.

Deutsches Hygiene-Museum

  • Zahlreiche Führungen zu verschiedenen Fragestellungen wie "Bevor ein Kind geboren wird" oder "Achterbahn der Gefühle" und Projekte mit Themen wie "der Bewegte Mensch" oder "Lets talk about Sex" runden die Ausstellung ab.
  • Das Hygiene-Museum beherbergt rund 1.300 Exponate, die nicht nur bestaunt, sondern auch zum Großteil ausprobiert werden können. Hier kannst du auf interessante und einzigartige Weise spannende Dinge über dich, deinen Körper und dein Ich lernen.
  • Durch die leicht verständliche Unterteilung in die verschiedenen Themengebiete findest du im Hygiene-Museum sofort die Bereiche, die dich interessieren. Da laden Sammlungen zu Themen wie "Schönheit, Haut und Haar", "Bewegung" oder "Erinnern - Denken - Lernen" zum Staunen ein.

Deutsches Hygiene-Museum

Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01069 Dresden
Tel. 0351 48460
dhmd.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag und Feiertage: 10 - 18 Uhr
Kassenschluss: 17:30 Uhr
Montag geschlossen (Ausnahme: wenn Feiertage auf einen Montag fallen)

Eintrittspreise
Erwachsene: 7,00 Euro
Ermäßigt: 3,00 Euro
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei
Familienkarte: 11 Euro
Gruppen ab 11 Personen: 5 Euro p.P.


44

Vogtsburg

In der historischen Altstadt von Burkheim befindet sich das erste deutsche Korkenziehermuseum. Hier kannst du über 1.000 Exponate entdecken, welche dir die 350 Jahre alte Geschichte der Korkenzieher erzählen. Aber auch um das fachgerechte Öffnen von Weinflaschen dreht es sich in diesem besonderen Museum. Außerdem bietet das Korkenziehermuseum Vogtsburg-Burkheim ein abwechslungsreiches Kulturprogramm in einladendem Ambiente. Hier kannst du zum Beispiel Lesungen und Ausstellungen renommierter Künstler besuchen und sicherlich auch den einen oder anderen guten Wein kosten.

Korkenziehermuseum
Bildquelle: korkenzieher.de

  • Mit dem Korken in der Flasche begann auch die Geschichte des Korkenziehers. Im Korkenmuseum wird diese Geschichte anschaulich und amüsant dargestellt.
  • Die Vielfalt der Korkenzieher ist kaum zu übertreffen. Neben figürlichen und mechanischen Korkenziehern gibt es auch pompöse und ganz einfache Modelle. Zahlreiche Ausführungen dieses Alltagsgegenstandes kannst du in der Ausstellung des Museums betrachten.
  • Dem Korkenziehermuseum ist ein kleiner, exklusiver Laden angeschlossen, in dem du dir nach deinem Besuch im Museum tolle und besondere Artikel für die Küche und den Weingenuss ergattern kannst. Ein schönes Mitbringsel von einem einmaligen Ort.

Korkenziehermuseum
Bildquelle: korkenzieher.de

Korkenziehermuseum
Mittelstadt 18
79235 Vogtsburg-Burkheim
Tel. 07662 947525
korkenzieher.de

Öffnungszeiten
März bis Oktober:
Mittwoch bis Samstag von 11 - 18 Uhr

Eintrittspreise
freier Eintritt


45

Petershagen

Das Heringsfängermuseum Petershagen zeigt in einer höchst informativen Dokumentation, wie eine Hering-Fangreise früher ablief. Es wird veranschaulicht, unter welchen Bedingungen Heringsfänger gearbeitet haben. Wusstest du, dass die Heringsfänger ein halbes Jahr zuhause waren und die andere Hälfte des Jahres fern von ihrer Familie auf hoher See verbrachten? All das und viel mehr über das Fangen, Kehlen und Salzen von Heringen erfährst du im Heringsfängermuseum.

Heringsfängermuseum Heimsen
Bildquelle: facebook.com/Heringsfaengermuseum

  • Das Museum ist in vier wunderschönen Gebäuden untergebracht. Es gibt ein Haupthaus und drei angrenzende Fachwerkhäuser. Hier berichten die ausgestellten Exponate über die Geschichte der Heringsfänger.
  • Auch in der Zeit an Land waren die Fischer nicht untätig. Welche Arbeitsschritte nach dem Heringsfang anstanden, zeigt dir die Ausstellung in einem der Gebäude.
  • Die Kultur, die soziale Bedeutung und die wirtschaftliche Seite des Heringsfanges bilden den Kern der Ausstellung in einem weiteren Gebäude. Die Sammlung lädt dich auf eine spannende Entdeckungstour durch die historischen Wohnbereiche und Küchen der Heringsfänger-Familien ein.

Heringsfängermuseum Heimsen
Bildquelle: facebook.com/Heringsfaengermuseum

Heringsfängermuseum Heimsen
Am Mühlenbach 9
32469 Petershagen
Tel. 05768 941855
heringsfaengermuseum.de

Öffnungszeiten
An verschiedenen Sonntagen von 14 - 17 Uhr (siehe Website)

Eintrittspreise
Erwachsene 2,50 Euro
Kinder/Jugendliche (6 - 16 Jahre) 0,50 Euro


46

Gescher

Alle kennen den unverwechselbaren Klang von Glocken in Kirchtürmen, die uns zuverlässig die Zeit ansagen. Sie laden zu Hochzeiten, Trauerfeiern und Sonntagsgottesdiensten ein und haben für jeden Anlass eine eigene Melodie. Wenn du bedenkst, wie groß, schwer und unbeweglich diese Glocken aus der Nähe betrachtet wirken, erscheint es dir vielleicht wie ein kleines Wunder, dass sie so zauberhafte Klänge erzeugen können. Alle Geheimnisse der Glocke werden im Glockenmuseum in Genscher gelüftet.

Westfälisches Glockenmuseum

  • Mit viel Unterhaltungspotenzial und spannenden Details gelingt es den Betreibern des Museums, die Besucher für die Exponate zu begeistern und sie über Unbekanntes und Überraschendes rund um Glocken zu informieren.
  • Ob Klein oder Groß, das Mitmachen im Glockenmuseum ist ausdrücklich erwünscht. Hier darf ausprobiert, geforscht und entdeckt werden. Wie klingen Glocken? Wie lassen sie sich in Bewegung versetzen? Finde die Antworten selbst heraus!
  • Neben der Ausstellung originaler Glocken setzt das Museum auch auf anschauliche Dokumentation durch Fotos und Filme. So kannst du die Glocke in allen ihrer Facetten kennenlernen und ihre Geheimnisse ergründen.

Westfälisches Glockenmuseum

Westfälisches Glockenmuseum
Lindenstraße 4
48712 Gescher
Tel. 02542 7144
glockenmuseum-gescher.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 3,00 Euro
Kinder/Jugendliche (6 - 16 Jahre) 1,50 Euro
Ermäßigung 2,00 Euro


47

Neuharlingersiel

Als wäre die Nordseeküste nicht schon genug Grund für einen Urlaub. Mit dem Buddelschiffmuseum wird deine Zeit am Meer noch spannender. Denn hier, im wunderschönen Fischerort Neuharlingersiel, kannst du eine bemerkenswerte Ausstellung an Buddelschiffen in Flaschen jeglicher Größe bestaunen. Neben dem Flaggschiff von Admiral Nelson und der Titanic gibt es noch mehr als 100 weitere spektakuläre, filigran gearbeitete und detailgetreue Buddelschiffe im Buddelschiffmuseum. Es wird dir die Sprache verschlagen, wenn du diese kleinen und großen Schiffs-Modelle in ihren Flaschen betrachtest und von dem fachkundigen Personal all deine Fragen über die Entstehung der Buddelschiffe beantwortet bekommst.

Buddelschiffmuseum
Bildquelle: buddelschiffmuseum.de

  • Neben den Buddelschiffen in Flaschen findest du hier im Buddelschiffmuseum Neuharlingersiel auch die sogenannten Halbmodelle von Segelschiffen, Portraits von Kapitänen und spannendes Fotomaterial.
  • Besonders dann, wenn du dich für Maschinenbau interessierst, werden dich die Bauzeichnungen in diesem Museum ganz besonders interessieren. Hier siehst du, wie der Schiffbau damals geplant und umgesetzt wurde.
  • Jedes Jahr wechseln die Sonderausstellungen in diesem kleinen Museum, das so viel zu bieten hat. Somit lohnt sich ein Besuch hier immer wieder.

Buddelschiffmuseum
Bildquelle: buddelschiffmuseum.de

Buddelschiffmuseum
Am Hafen Westseite 7
26427 Neuharlingersiel
Tel. 0234 793388
buddelschiffmuseum.de

Öffnungszeiten
Von Mitte März bis Ende Oktober täglich von 10 - 13 und von 13.30 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 2,00 Euro
Kinder: 1,00 Euro


48

Solingen

Das Deutsche Klingenmuseum in Solingen lädt dich auf eine spektakuläre Reise durch die Zeit und die Geschichte der Klingen und Schneidwerkzeuge ein. Die Sammlung mit internationaler Bedeutung ist eingebettet in die regionale Geschichte von Solingen und Umgebung. Im Museum werden außergewöhnliche Exponate aus vielen Epochen ausgestellt und sorgen für einen wunderbaren Einblick in die Entwicklung der Klingen, wie wir sie heute kennen. Wie sahen die ersten Schneidwerkzeuge aus und wie wurden sie hergestellt? Fragen, die du im Klingenmuseum Solingen auf jeden Fall beantwortet bekommst.

Deutsches Klingenmuseum
Bildquelle: klingenmuseum.de

  • Nicht nur ein Schwert aus der Bronzezeit oder ein neuzeitlicher Prunkdegen warten auf deinen Besuch. In diesem besonderen Museum findest du auch Designerbesteck aus dem 21. Jahrhundert und viele weitere Schneidwerkzeuge.
  • Neben Besteck, Schwert und Degen werden im Klingenmuseum auch Gemälde, Skulpturen und Inszenierungen präsentiert, um die Geschichte der Klingen und Schneidwerkzeuge noch anschaulicher und beeindruckender darzustellen.
  • Das Museum ist in der ganzen Welt vernetzt und kann so auch immer wieder Sonderausstellungen mit Exponaten aus anderen Ländern und Kulturen anbieten. Das Klingenmuseum lädt also zum Schauen und Staunen ein.

Deutsches Klingenmuseum
Bildquelle: klingenmuseum.de

Deutsches Klingenmuseum
Klosterhof 4
42653 Solingen
Tel. 0212 258360
klingenmuseum.de

Öffnungszeiten
Täglich 10 - 17 Uhr
Freitag 14 - 17 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise
Erwachsene: 4,50 Euro
Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre: 2,00 Euro
Ermäßigt: 2,00 Euro
Familien: 9,00 Euro


49

Traben-Trarbach

Ein ganz besonderes Museum kannst du in Traben-Trabach, am Ufer der Mosel, entdecken. Hier findest du das Buddha-Museum mit einer umfangreichen Sammlung rund um Buddha und den Buddhismus. Über 2.000 Exemplare aus aller Welt und vielen Epochen warten darauf, dich in ihren Bann zu ziehen. Du solltest viel Zeit mitbringen, um diesen besonderen Ort mit seinen besonderen Bewohnern auf dich wirken zu lassen. Sie werden dich dazu ermutigen, die mystische Atmosphäre und die Kraft, die von den Buddhas ausgehen, aufzunehmen und mit in deinen Alltag zu tragen.

Buddha-Museum
Bildquelle: buddha-museum.de

  • Auf rund 4.000 Quadratmetern werden hier Buddha-Figuren ausgestellt. Das besondere Ambiente der einstigen Weinkellerei im Jugendstil ist ebenso mitreißend, wie die Exponate an sich. Das Buddha-Museum ist ein Ort zum Genießen.
  • Mit viel Wissen über die Religion und die Bedeutung Buddhas steht dir das Personal des Museums mit Rat und Antworten zur Seite. Zeitweise werden auch Themenabende und Führungen angeboten.
  • Ein Raum der Ruhe erwartet dich ebenso im Buddha-Museum. Während du dir hier eine kleine Erfrischung gönnst, kannst du die Zeit nutzen und die vielen Eindrücke Revue passieren lassen - ein toller Abschluss eines besonderen Tages.

Buddha-Museum
Bildquelle: buddha-museum.de

Buddha-Museum
Bruno Möhring Platz 1
56841 Traben-Trarbach
Tel. 06541 8165180
buddha-museum.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr
Letzter Einlass um 17 Uhr
Montag Ruhetag, außer an Feiertagen

Eintrittspreise
Erwachsene: 15,00 Euro
Rentner: 13,50 Euro
Kinder 6-14 Jahre: 7,50 Euro
Kinder unter 6 Jahre frei
Schüler/Studenten: 8,00 Euro
Gruppen ab 10 Pers. 13,00 Euro


50

Schrobenhausen

Die Spargelsaison ist eine kulinarisch sehr bedeutende Zeit. Frisch gestochen und auf den Punkt gekocht landet Spargel auf vielen Tellern in Deutschland. Das Spargelmuseum Schrobenhausen hat sich ganz dem Thema Spargel gewidmet und zeigt kurzweilig und äußerst informativ alles, was du über Spargel, Spargelanbau, Botanik und Ernte wissen solltest. Das wunderschön gelegene Museum, das sich seit 1991 in einem Turm der Stadtmauer befindet, lädt dazu ein, die Spargelkultur von früher und heute kennenzulernen.

Europäisches Spargelmuseum

  • Einzigartige Exponate, welche die spannende Geschichte, die Kultivierung und den Anbau des Spargels darstellen, sind nur ein Teil der Ausstellung im Spargelmuseum Schrobenhausen. Auch die Bedeutung der Pflanze für Wissenschaft und Medizin wird hier veranschaulicht.
  • Wunderschönes und sehr wertvolles Spargelgeschirr, wie zum Beispiel eine Spargeldeckeldose aus dem Hause Meißen um 1780 oder ein Teller mit Spargelmotiven sind in diesem Museum ebenso zu bestaunen.
  • Ein Kurzfilm über Herkunft und Bedeutung des Spargels und jede Menge Bücher, die sich mit diesem herrlichen Gemüse beschäftigen, runden die Ausstellung ab und sorgen für einen besonderen Einblick in die Geschichte des Spargels.

Europäisches Spargelmuseum

Europäisches Spargelmuseum
Am Hofgraben 1
86529 Schrobenhausen
Tel. 08252 90237
museen-schrobenhausen.byseum.de

Öffnungszeiten
Mai + Juni: täglich 10 - 17 Uhr
Juli bis April: Mittwoch, Samstag, Sonntag 14 - 16 Uhr

Eintrittspreise
Normal: 2,00 Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro


Diese Themen könnten dich auch interessieren
Seite teilen Seite
teilen